Anzeige

Newsletter

Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Auch im Winter: Obstgehölze richtig schneiden

Ab Ende Januar kann man an milden Tagen mit dem Schnitt von Kern- und Beerenobst beginnen. Der Schnitt ist nicht nur für den Ertrag und die Qualität des Obstes wichtig. ...[mehr]

Anzeige

Bauen und Wohnen

Wie Sie Ihre Immobilie vor Einbrechern schützen

Wie Sie Ihre Immobilie vor Einbrechern schützen3 sichere Tipps

: Seit mehreren Jahren nimmt die Anzahl der Einbrüche zu. Während die Täter stets mehr aufrüsten, geben sich zahlreiche Bundesbürger aus verschiedenen Gründen mit einer veralteten Sicherheitstechnik zufrieden. Die Schwachstellen an Wohnungen und Gebäuden sind jedoch immer die gleichen: Fenster und Türen.  [mehr]

Umbau und energetische Sanierung eines leerstehenden Gebäudes zum KfW-55-EffizienzhausStuttgarter 50er-Jahre-Haus mit Getränkemarkt zum Mehrfamilienhaus umgebaut

: Viele junge Familien in Deutschland entscheiden sich bei der Zukunftsplanung für ein Eigenheim oder eine Mietwohnung. Einen anderen Weg sind unlängst vier Familien in Stuttgart-Kaltental gegangen: Sie haben sich zusammengetan, ein leer stehendes Haus gekauft und gemeinsam mit viel Einsatz nach ihren Bedürfnissen umgebaut. Energetisch ist das Haus jetzt auf dem neuesten Stand. Eine sehr gute Dämmung, neue Fenster und dezentrale Lüftungsanlagen reduzieren den Energiebedarf. Effizient Wärme liefert eine Erdwärmepumpe, die Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt in der Summe fast so viel Strom, wie im ganzen Haus verbraucht wird. Seit einem Jahr sind nun alle Arbeiten beendet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die insgesamt 17 Personen fühlen sich pudelwohl, das Haus benötigt nur noch 55 Prozent der Primärenergie eines vergleichbaren Neubaus. [mehr]
Beim Bau einer Immobilie auf Sicherheitsaspekte achten

Beim Bau einer Immobilie auf Sicherheitsaspekte achtenProfessionelle Sicherheitsberatung

: Beim Bau eines neuen Eigenheims ist der Bauherr natürlich stets bemüht all seine Wünsche so gut es geht umzusetzen, damit er sich später in seiner Immobilie ganz zuhause fühlen kann. Bei einer Immobilie, welche eher darauf abzielt vermietet zu werden, sieht es schon anders aus. Denn hier wird man vor allem viel Wert darauf legen, dass die Wohnung universell nutzbar ist und nicht durch einen außergewöhnlichen Schnitt oder andere wertmindernde Faktoren länger als nötig am Markt verbleibt. Und selbstverständlich ist auch die richtige Wärmedämmung bei einer neuen Wohnung ein wichtiger Faktor. Denn nicht nur die gesetzlichen Vorgaben spielen hierbei eine Rolle.  [mehr]

WeihnachtsbeleuchtungSicher ist besser

: Lichterketten in allen Farben, Glitzereffekte und Deko-Figuren in Übergröße – Weihnachtsbeleuchtung nach amerikanischem Vorbild wird auch in Deutschland immer beliebter. Doch drei Punkte sollten dabei beachtet werden: die Stromkosten, die Sicherheit und die Nerven der Nachbarn. Für alle, die ihr Haus in großem Stil weihnachtlich illuminieren möchten, hat das Internetportal immoexperten.de einige wichtige Hinweise zusammengefasst. [mehr]

Mietvertrag – Rechte und PflichtenMietverträge vor Unterzeichnung sorgfältig prüfen

: Beim Mietrecht werden alle Belange rund um den Mietvertrag, wie auch z.B. auch die Mietminderung und die Kündigung geregelt. Sowohl der Mieter, als auch der Vermieter haben dabei bestimmte Rechte und Pflichten, die sie einhalten müssen. Kommt es zu Streitigkeiten hilft manchmal nur der Gang zum Anwalt. Kompetente Beratung findet man auf http://www.ra-knauf.de/. Bevor man jedoch einen Mietvertrag unterzeichnet, der eventuell nachteilig ist, sollte man diesen genau überprüfen. [mehr]

Solarstrom: Vom Dach direkt zum MieterMieterstrommodelle bekommen Rückenwind

: Solarstrom vom Dach ist deutlich günstiger als Strom vom Energieversorger. Bislang haben meist nur Gebäudeeigentümer diese Chance genutzt. Künftig könnten vermehrt auch Mieter in den Genuss des preiswerten Ökostroms kommen. Mieterstrommodelle heißen die neuen Projekte, Vermietern und Anlagenbetreibern bieten sie ebenfalls finanzielle Vorteile. „Von Mieterstrom profitieren alle Akteure“, sagt Carsten Tschamber vom Solar Cluster Baden-Württemberg. „Das Marktpotenzial in Deutschland ist außerordentlich hoch.“ Viele Unternehmen und Energieversorger sind unlängst in den Markt eingestiegen. Ende Oktober und Anfang November 2016 haben zwei Bundesländer, Nordrhein-Westfalen und Thüringen, Förderprogramme für Mieterstromprojekte aufgelegt. Ab nächstem Jahr winkt noch einmal ein höherer Ertrag: Die für solare Mieterstromprojekte fälligen staatlichen Abgaben sollen ab 1. Januar 2017 kräftig sinken. [mehr]

Neuer Heizspiegel für DeutschlandGroße Unterschiede bei Heizkosten für Erdgas, Öl und Fernwärme

: Die durchschnittlichen Heizkosten haben sich im vergangenen Jahr in Deutschland uneinheitlich entwickelt. Durch gesunkene Preise ist das Heizen mit Heizöl fast ein Fünftel günstiger geworden. Bei Häusern mit Erdgas- oder Fernwärmeheizung gab es kaum Veränderungen. Das zeigt der Heizspiegel für Deutschland 2016, den die gemeinnützige co2online GmbH heute zum zwölften Mal in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Mieterbund e. V. veröffentlicht hat. In einer durchschnittlichen 70 Quadratmeter großen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zahlten die Bewohner mit Heizölheizung im Schnitt 755 Euro, also 175 Euro weniger als 2014. In Wohnungen mit Fernwärme und Erdgas blieben die durchschnittlichen Kosten konstant bei 965 beziehungsweise 830 Euro. [mehr]

Die Vorteile von MagnetmöbelnEinfache und flexible Wohnraumgestaltung

: Das Haus steht, alle Anschlüsse sind verlegt und die Räume tapeziert oder gefliest. Zum Glück in den eigenen vier Wänden fehlt nur noch ein letzter Schritt: Die richtige Einrichtung. Dazu zählt eine dem persönlichen Geschmack entsprechende, individuelle Dekoration, aber natürlich auch funktionale Möbel. [mehr]