Anzeige

Newsletter

Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Auch im Winter: Obstgehölze richtig schneiden

Ab Ende Januar kann man an milden Tagen mit dem Schnitt von Kern- und Beerenobst beginnen. Der Schnitt ist nicht nur für den Ertrag und die Qualität des Obstes wichtig. ...[mehr]

Anzeige

Die Fehlerteufel in der Nebenkostenabrechnung85% der Nebenkostenabrechnungen fehlerhaft

: Seit annähernd einem Jahr können Mieter auf der Online-Plattform MINEKO.de ihre Betriebskostenabrechnung überprüfen lassen. Inzwischen haben mehrere tausend Kunden den Service des Portals in Anspruch genommen. Bemerkenswert: 85 Prozent der eingereichten Abrechnungen wiesen Fehler auf, die durchschnittliche Ersparnis lag bei 250 Euro. Heute ziehen die Experten des Portals Bilanz: Das sind die häufigsten Fehler in der Nebenkostenabrechnung. [mehr]

Winterbaustellen vorbereiten und sorgfältig betreuen!Bauen in der kalten Jahreszeit

: Früher ruhte der Bau im Winter. Heute halten Schnee und Eiseskälte niemanden mehr vom Bauen ab. Bauherren drängen zur Eile, Baufirmen versprechen ihnen den schnellen Einzug. Moderne Baustoffe ermöglichen die Arbeit bis fast an den Gefrierpunkt - vorausgesetzt, sie werden nach Vorschrift verarbeitet. Grundsätzlich aber sind die Probleme im Winter aber immer noch dieselben wie 1886, konstatiert der Verband Privater Bauherren (VPB): Damals untersagte die Leipziger Baupolizei das Bauen in der kalten Jahreszeit. Die Obrigkeit wollte die Bürger vor den gesundheitlichen Gefahren nasser Räume schützen. Das sprichwörtliche Trockenwohnen wurde so unterbunden. [mehr]

Immobilienkäufer finanzieren langfristigVorzeitiger Ausstieg nur selten möglich

: Im ersten Halbjahr 2014 haben Immobilienkäufer in Deutschland eine Sollzinsbindung von durchschnittlich zwölf Jahren gewählt. „Die Entscheidung für langfristige Zinsfestschreibungen sind typisch für deutsche Darlehensnehmer und seit Jahren zu beobachten. Aus gutem Grund: Denn so haben Haus- und Wohnungseigentümer jahrelang absolute Kalkulationssicherheit bei ihrer monatlichen Kreditbelastung“, erklärt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Deutschlands größtem Vermittler für private Baufinanzierung. Hintergründe zur hierzulande beliebtesten Finanzierungsvariante haben die Experten von Interhyp im Folgenden zusammengestellt. [mehr]

Countdown für die 2. Hamburger Energietage 2015Hamburger Messe für energetisches Bauen/Modernisieren und Elektromobilität

: Zum zweiten Mal stellen die Hamburger Energietage am 30. und 31. Januar 2015 die Energieeffizienz im Immobilienbereich in den Fokus. Ergänzt wird das Messespektrum erneut durch das Thema Elektromobilität; erstmals steht zudem das altersgerechte Umbauen auf der Agenda. Zahlreiche Verbände und Institutionen wie der VNW, der BFW, der IVD, der BEM und die DGNB unterstützen dieses in Norddeutschland einmalige Veranstaltungsformat. Eröffnet wird die zweitägige Messe im CCH – Congress Center Hamburg am Freitag von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Jutta Blankau, Hamburgs Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt. [mehr]

Insolvenzen kündigen sich oft anBaustellenbesuche zur Vorsorge

: Geht während des Hausbaus die Baufirma pleite, dann ist das für viele Bauherren eine echte Katastrophe, weiß der Verband Privater Bauherren (VPB). Mit der Insolvenz stockt das Bauvorhaben für mindestens sechs Monate. Ursache für die lange Verzögerung ist das Insolvenzverfahren, das bestimmte Schritte und Fristen vorgibt. [mehr]

„Finanztest“: Nie war Bausparen so attraktiv wie heuteSichern von günstigen Finanzierungen für späteres Eigenheim

: Klägliche Zinsen aufs Sparguthaben und Kreditzinsen für das Bauspardarlehen, die viele Banken derzeit auch für Hypothekenkredite mit fünf oder zehn Jahren Laufzeit anbieten. „Auf den ersten Blick scheint Bausparen heute völlig uninteressant zu sein“, schreibt Stiftung Warentest in der aktuellen „Finanztest“ (November 2014), doch stellt dann fest: „Nie war Bausparen so attraktiv wie heute.“ Denn die niedrigen Zinsen für das Bauspardarlehen seien garantiert – „auch wenn der Bausparer sein Darlehen erst in zehn Jahren abruft und die Zinsen am Kapitalmarkt bis dahin dreimal so hoch sein sollten wie heute“, begründen die Finanzexperten und unterstreichen: „Diese Sicherheit bietet kein anderes Finanzprodukt.“ [mehr]

Thema Immobilienfinanzierung:Das Basic-Know-how

: Einerseits ist der Wunsch nach dem eigenen Haus oder der eigenen Wohnung der Deutschen liebstes Kind, andererseits scheuen viele vor der Entscheidung für eine eigene Immobilie zurück, weil sie die Komplexität der Thematik häufig abschreckt. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich ein Bild über die Möglichkeiten zu machen – man muss nur den ersten Schritt wagen. Der beginnt in der Regel damit, dass man sich einen Überblick über die Finanzierungsoptionen für eine Immobilie macht. Wir schildern Ihnen hier drei populäre Möglichkeiten im Überblick: [mehr]