Anzeige

Newsletter

Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Auch im Winter: Obstgehölze richtig schneiden

Ab Ende Januar kann man an milden Tagen mit dem Schnitt von Kern- und Beerenobst beginnen. Der Schnitt ist nicht nur für den Ertrag und die Qualität des Obstes wichtig. ...[mehr]

Anzeige

Eine moderne Badausstattung schafft einzigartiges FlairTipps zur Bad-(Um)Gestaltung

: Das Badezimmer gehört zu den wichtigsten Räumen einer Wohnung. Die Zeiten, in denen das Bad nur der körperlichen Reinigung diente, sind vorbei. Relaxen, entspannen, sich pflegen und innehalten, den Stress des Alltags ablegen und einfach abschalten, dazu wird heute ein Badezimmer benutzt. Dank der vielen Möglichkeiten zur Einrichtung und Gestaltung eines neuen Bades kann wunderbar eine heimelige und wohlige Atmosphäre geschaffen werden.  [mehr]

Asbesthaltige Spachtelmassen und FliesenkleberNeuen Leitfaden zum Umgang mit den Krebsauslösenden Materialien

: Obwohl die Herstellung und Verarbeitung von Asbest seit 1993 in Deutschland verboten ist, ist die tödliche Gefahr von dem einst speziell in der Bauindustrie so geschätzten Werkstoff längst nicht ausgestanden. Bis heute sind viele Baustoffe mit Asbestfasern in den Bauwerken erhalten geblieben. Nutzer und Handwerker sind den Gefahren oft ungeschützt ausgesetzt, ohne es zu wissen. Fachexperten stellten bei intensiven Prüfungen fest, dass die relativ unauffälligen asbesthaltigen Spachtelmassen oder Fliesenkleber in ungefähr einem Viertel der vor 1995 errichteten Gebäude vorhanden sind. [mehr]

Selbstheilender BetonBio-Beton nimmt sich die Natur zum Vorbild

: Gebäude und Bauwerke aus Beton, die selbst in der Lage sind, spannungsbedingte Risse im Material wie von Zauberhand zu schließen und sich selbst zu reparieren? Keine Utopie mehr, sondern dank der Erfindung des Mikrobiologen Hendrik „Henk" Marius Jonkers bald Realität. Seine Vision: die Zugfestigkeit und Umweltfreundlichkeit des Materials mithilfe der Natur zu verbessern. So entwickelte der Niederländer den Biobeton der Zukunft - mit Bakterien, die bis zu 200 Jahre in einer Betonstruktur überleben können, um bei auftretenden Schäden zu „erwachen" und sie durch die Produktion von Kalkstein zu heilen. [mehr]

Energieausweis: Umsetzung am Immobilienmarkt mangelhaftUmwelthilfe+ Mieterbund kritisieren fehlende Überwachung durch Landes- und Bundesbehörden

: Seit einem Jahr verpflichtet der Energieausweis Vermieter und Verkäufer dazu, potentielle Käufer oder Mieter über den energetischen Zustand eines Gebäudes aufzuklären. Die Mehrheit der Immobilienanbieter jedoch missachtet diese Informationspflicht nach wie vor. Gleichzeitig finden praktisch keine behördlichen Kontrollen statt. Zu diesem Schluss kommen die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Deutsche Mieterbund (DMB). Grundlage für die neuen Informationspflichten ist die EU-Gebäuderichtlinie 2010/31/EU. Sie ist in Deutschland durch das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und die Energieeinsparverordnung (EnEV) in nationales Recht umgesetzt. [mehr]

Vorsicht beim Grundstückskauf in der StadtAuch an mögliche Blindgänger denken

: Wohnen in der City ist „in“. Vor allem Bauherrengemeinschaften suchen gezielt nach innerstädtischen Grundstücken. Beliebt sind ehemalige Gewerbebrachen, auf denen sich moderne Wohnkonzepte realisieren lassen. Beim Kauf solcher Areale sollten die Bauherren aber nicht nur Preis und Lage prüfen, sondern auch, ob auf dem Grundstück Blindgänger alter Fliegerbomben liegen könnten, rät der Verband Privater Bauherren (VPB). [mehr]

Großes Sparpotenzial bei NebenkostenStudie: Vermieter vernachlässigen das Nebenkostenmanagement

: Mehr als drei Viertel der deutschen Mieter (77 Prozent) werfen ihrem Hauseigentümer Untätigkeit beim Management der Nebenkosten vor. Um die Senkung der sogenannten zweiten Miete kümmere sich der Vermieter zu wenig. Dabei stellen die Nebenkosten für immer mehr Menschen eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Zu diesem Ergebnis kommt eine bevölkerungsrepräsentative Studie der TAG Immobilien AG gemeinsam mit der TU Darmstadt. Dazu wurden 1.000 Mieter in Deutschland befragt. [mehr]

Gefühle beeinflussen ImmobilienkaufKeine rationale Entscheidung

: Günstige Zinsen und die Vorsorge fürs Alter sind derzeit die wichtigsten Gründe für einen Immobilienerwerb. Neben solchrationalen Gründen spielen aber auch emotionale Motive eine große Rolle. Jeder zweite Befragte möchte Wohneigentum erwerben, um dieses selbst gestalten zu können und ein langfristiges Zuhause für die Familie zu schaffen. Dies zeigt die gemeinsame Umfrage „Immobilienbarometer“ von Interhyp und ImmobilienScout24. [mehr]