Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Regelmäßige Wartung hält die Heizung fit Wer seine Heizung kontrollieren lässt, verlängert ihre Lebensdauer

Ihre Heizung sorgt für Behaglichkeit und Wohnkomfort. Jahr für Jahr liefert sie Wärme und warmes Wasser. Dabei sind Brennerlaufzeiten bis zu 1600 Stunden im Jahr keine Seltenheit. Die regelmäßige Wartung der Heizungsanlage ist eine Sache der Vernunft. Sie ist aber auch gesetzlich vorgeschrieben. Betreiber von heiztechnischen Anlagen mit einer Nennwärmeleistung von mehr als 11 kW sind verpflichtet, für eine regelmäßige und fachkundige Wartung zu sorgen.Ihre Heizung sorgt für Behaglichkeit und Wohnkomfort. Jahr für Jahr liefert sie Wärme und warmes Wasser. Dabei sind Brennerlaufzeiten bis zu 1600 Stunden im Jahr keine Seltenheit. Die regelmäßige Wartung der Heizungsanlage ist eine Sache der Vernunft. Sie ist aber auch gesetzlich vorgeschrieben. Betreiber von heiztechnischen Anlagen mit einer Nennwärmeleistung von mehr als 11 kW sind verpflichtet, für eine regelmäßige und fachkundige Wartung zu sorgen.

Bei Anlagen von mehr als 50 kW wird zudem mindestens halbjährlich eine Funktionskontrolle vorgeschrieben. Neben einem schadstoffarmen Betrieb und größerer Betriebssicherheit bietet die jährliche Inspektion der Heizungsanlage ein weiteres Puls: Sie kommt auch dem Geldbeutel zugute. Denn durch regelmäßige Wartung können erhebliche Energiemengen und damit Heizkosten eingespart werden. Eine gereinigte und perfekt eingestellte Anlage verringert die Heizkosten im Vergleich zu einem nicht gewarteten Gerät um bis zu 10%. Ablagerungen wie Ruß auf den Kesselheizflächen haben eine Erhöhung der Abgastemperatur zur Folge. Jede Steigerung der Abgastemperatur erhöht den Brennstoffverbrauch und damit Kosten und Umweltbelastung. Der Heizungsinstallateur sollte ein Wartungsprotokoll erstellen, damit später mögliche Fehler reklamiert werden können.

Bei der Wartung wird die Heizung auf Funktionsfähigkeit und Sicherheit überprüft. Der Fachmann reinigt die Kesselheizflächen, stellt den Brenner optimal ein, reinigt ihn und überprüft die Sicherheits- und Regeltechnik. Wer seine Heizung regelmäßig kontrollieren lässt, verlängert damit auch die Lebensdauer der Anlage. Defekte können rechtzeitig erkannt und beseitigt und Folgeschäden damit verhindert werden.

- http://www.baumagazin.de/1114