Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Fakten sprechen PRO GRÜNDACH

Ein reizvoller, doch leider noch seltener Anblick: ein Gründach auf einer Garage, einem Wohnhaus oder dem Industriedach, das sich in den Sommermonaten zum attraktiven Blütenmeer wandelt. Dachflächen sinnvoll nutzen, muss die Devise der Menschen im Einheitsgrau der Städte sein. Denn mit begrünten Dächern lässt sich ein Stück Natur in unseren Lebensraum zurückholen und der zunehmenden Flächenversiegelung entgegenwirken. Für den Menschen genauso wichtig wie für Tiere und PflanzenEin reizvoller, doch leider noch seltener Anblick: ein Gründach auf einer Garage, einem Wohnhaus oder dem Industriedach, das sich in den Sommermonaten zum attraktiven Blütenmeer wandelt. Dachflächen sinnvoll nutzen, muss die Devise der Menschen im Einheitsgrau der Städte sein. Denn mit begrünten Dächern lässt sich ein Stück Natur in unseren Lebensraum zurückholen und der zunehmenden Flächenversiegelung entgegenwirken. Für den Menschen genauso wichtig wie für Tiere und Pflanzen. Nicht nur Flachdächer können zur Verschönerung des Wohn- und Arbeitsumfeld beitragen, auch geneigte Dächer (bis zu einer Neigung von 25°) lassen sich problemlos begrünen. Aber Gründächer überzeugen längst nicht nur durch ihre ästhetische Wirkung.


Mehr als optischer Blickfang

Klare ökologische, städtebauliche und bauphysikalische Vorteile machen die Dachbegrünung zur puren Notwendigkeit. Sie speichert im Jahresmittel zwischen 50% und 80% des Regenwassers in ihrem Schichtenaufbau und lässt Überschusswasser nur mit Verzögerung abfließen. Das gespeicherte Wasser steht den Pflanzen in Trockenzeiten bedarfsgerecht zur Verfügung. Ein Teil verdunstet, geht als Wasserdampf in den natürlichen Kreislauf der Atmosphäre zurück und verbessert somit Luft und Kleinklima in unseren Städten. Zudem binden Dachpflanzen bis zu 20% der Staub- und Schadstoffpartikel aus der Luft. Deshalb lohnt sich Grün auch auf Kleinflächen wie Garagen, Carports, usw.

Weitere Vorteile reihen sich aneinander wie Perlen auf der Kette: die Begrünung schützt die Dachhaut ideal vor Temperaturschwankungen, Hagel oder UV-Strahlung und verlängert damit die Dachlebensdauer um ein Vielfaches. Ein weiterer wirtschaftlicher Vorteil ist die anrechenbare Wärmedämmung. Das spart im Winter Heizenergie und im Sommer die Klimaanlage.


Systemlösungen für grüne Dächer

Die zahlreichen Vorteile kommen allerdings nur zum Tragen, wenn auf den richtigen Systemaufbau geachtet wird. Dieser ist Voraussetzung für die dauerhafte Funktionssicherheit der Dachbegrünung.
ZinCo ist rund um die Nutzung der Dachlandschaft seit über 30 Jahren marktführend aktiv und hat für nahezu jeden Dachtyp und Begrünungswunsch Systemaufbauten mit aufeinander abgestimmten Funktionsschichten entwickelt und perfektioniert.
[IMG]ZinCo_DaGr2_gross.jpg[/IMG]Ist keine wurzelfeste Dachabdichtung vorhanden, wird zunächst eine Wurzelschutzfolie verlegt. Anschließend folgt eine Speicherschutzmatte sowie das Kernstück der Systemaufbauten: das Drän- und Wasserspeicherelement. Dessen Kanäle, Wasserspeichermulden und Diffusionsöffnungen stellen die selbstregulierende Be- und Entwässerung sowie die notwendige Wurzelbelüftung sicher. Auf die Dränelemente folgen Filtervlies und Dachgärtner-Systemerde. Hauptbestandteil der ZinCo-Systemerden ist Zincolit, ein rein mineralisches Tonziegelmaterial aus dem Wertstoff-Recycling, dem organisches Zincohum beigemengt wird - und zwar abgestimmt auf die gewünschte Bepflanzung. Dabei unterscheidet man die extensive und intensive Bepflanzung, für die ZinCo ausgewählte und in der Dachbegrünung bewährte Pflanzengemeinschaften anbietet. Eine extensive Begrünung kann - bis auf ein bis zwei Kontrollgänge im Jahr - sich selbst überlassen werden. Anspruchslose, trockenresistente Sedumarten, Stauden, Gräser und Kräuter kommen zum Einsatz, die Substratschichtdicken zwischen 5 und 15 cm beanspruchen.
Eine extensive Begrünung können private Bauherren mit dem ZinCo-Dachgärtnersystem auch in Eigenregie auf Garage, Carport, usw. zaubern.
Anspruchsvolle Extensivbegrünungen oder Intensivbegrünungen, die bei entsprechenden bauphysikalischen Voraussetzungen (Statik, Dachneigung, usw.) möglich sind, sollten von erfahrenen Fachleuten geplant und ausgeführt werden. Wenden Sie sich an einen von ZinCo autorisierten Dachgärtner-Fachbetrieb.
Als Intensivbegrünung lassen sich wahre Parklandschaften auf dem Dach realisieren. Von Rasenflächen über anspruchsvolle Stauden, Sträucher und sogar Bäumen bis hin zum Teich in Kombination mit Terrassenbelägen auf dem Dach wird alles möglich. Damit wird Ihre Dachfläche über die ureigene Funktion hinaus zur Nutzfläche, die Ihnen zahlreiche Entfaltungsmöglichkeiten bietet und zur Wertsteigerung des Baugrunds beiträgt.


Lohnende Investition

Da die Kosten je nach Begrünungsobjekt variieren (je nach Größe, bauphysikalischen Gegebenheiten, gewünschter Pflanzengemeinschaft, usw.), erhalten Sie stets individuelle Beratung und ein objektspezifisches Angebot. Über den grünen Daumen gepeilt, ist ein extensiv begrüntes Garagendach ab etwa 20 Euro/qm realisierbar (in Eigenregie).
Sie können vielerorts bis zu 50% der Investitionskosten als Zuschuß von Ihrer Stadt oder Gemeinde erhalten, ein formloser Antrag genügt. Teilweise wird auch eine indirekte Förderung in Form von verringerten kommunalen Abwassergebühren gewährt, weil eine Dachbegrünung bekanntlich ernormen Wasserrückhalt bietet. Grün lohnt sich in jedem Fall, denn das darf im Rechenexempel nicht unberücksichtigt bleiben: Einsparung von Sanierungskosten infolge erhöhter Dachlebensdauer sowie Einsparung von Energiekosten infolge verbesserter Wärmedämmung.
Damit ist klar: ein Gründach zahlt sich aus!


Wir informieren Sie gerne:
ZinCo GmbH
Grabenstraße 33
72669 Unterensingen
Tel. 07022/ 6003-0,
Fax 07022/ 6003-300
e-mail: contact@zinco.de
http://www.zinco.de


- http://www.baumagazin.de/1460