Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Phönix stellt die Weichen für weiteres Wachstum

Die Phönix-Solar-Initiative des Bundes der Energieverbraucher hat in den vergangenen fünf Jahren der Solarenergie in der Bundesrepublik einen gewaltigen Anschub gegeben. Ein bundesweites Netz von über 450 geschulten Phönix-Beratern ist entstanden, die sorgfältig ausgewählte und besonders preisgünstige Solaranlagen vermitteln.Die Phönix-Solar-Initiative des Bundes der Energieverbraucher hat in den vergangenen fünf Jahren der Solarenergie in der Bundesrepublik einen gewaltigen Anschub gegeben. Ein bundesweites Netz von über 450 geschulten Phönix-Beratern ist entstanden, die sorgfältig ausgewählte und besonders preisgünstige Solaranlagen vermitteln. Über 15.000 Solaranlagen sind bereits mit Phönix entstanden, ein Großteil davon mit aktiver Hilfe des jeweiligen Bauherren. Mit der richtigen Kombination aus Solarbegeisterung, Fachkompetenz und Kundenorientierung hat sich Phönix bundesweit eine Spitzenstellung am Markt erarbeitet. Alle diese Erfolge hat Phönix erzielt, ohne als eigenständige Firma organisiert zu sein.

Um die Solarenergie weiter voranzubringen, organisiert sich Phönix nun neu als Gruppe von drei Firmen, die eng zusammenarbeiten werden. Damit dokumentiert sich die Bedeutung von Phönix. Mit der neuen Struktur steht durch die Aktiengesellschaften das für ein Wachstum notwendige Kapital zur Verfügung. Berater und Käufer werden am geschäftlichen Erfolg von Phönix beteiligt. Der gemeinnützige Bund der Energieverbraucher ist an den Phönix-Firmen nicht beteiligt. Der wirtschaftliche Erfolg von Phönix wird aber wie in der Vergangenheit teilweise der Vereinsarbeit zugute kommen.

Das Netz der Phönix-Berater und das Marketing von Phönix wird seit Jahresbeginn von der neu gegründeten Phönix Solar GmbH in Rheinbreitbach bei Bonn organisiert. Geschäftsführer ist Dr. Aribert Peters. Die Phönix SonnenWärme AG iG in Berlin wurde neu gegründet, um solarthermische Anlagen für die Nutzung der Sonnenwärme zusammenzustellen und zu liefern. Zu den Vorständen wurden Holger Freyer und Raoul v.d. Heydt berufen. Die AG startet mit der Zusammenstellung von bewährten und preisgünstigen Paketanlagen. Deren Kollektoren werden künftig ausschließlich mit vakuumbeschichteten Absorbern geliefert.

Für die Erzeugung von Sonnenstrom wurde die Phönix SonnenStrom AG in Sulzemoos bei München gegründet. Sie wird demnächst einen eigenen Wechselrichter und ein neues und besonders preisgünstiges System von Solardachziegeln auf den Markt bringen. Zum Vorstand wurde Dr. Andreas Hänel berufen.

An der Gründung beider Aktiengesellschaften waren die im Phönix-Projekt tätigen Berater wesentlich beteiligt und haben aus ihren Reihen auch je ein Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt.

Auch künftig werden im Phönix-Projekt nicht nur Solaranlagen der Phönix-AG`s angeboten: Im Bereich Sonnenwärme gibt es in diesem Jahr sogar einen neuen Anbieter: die Firma Buschbeck-Solartechnik GmbH. Im Sonnenstrom-Bereich wird die bewährte Zusammenarbeit mit den Anbietern IBC Solartechnik und Biohaus PV Handelsgesellschaft mbH bei der Lieferung von SonnenStrom-Paketen fortgesetzt.

Phönix bleibt wie in der Vergangenheit in erster Linie den Verbrauchern und der Solarenergie verpflichtet. Den Vorteil der neuen Struktur haben nicht zuletzt auch die Verbraucher. Sie werden von Phönix künftig noch bessere Solaranlagen zu noch günstigeren Preisen erhalten. Die Wege zwischen Hersteller und Vertrieb ebenfalls zum Nutzen der Kunden kürzer.

- http://www.baumagazin.de/202