Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Frisches Outfit für Haustüren

Ob beim Kauf eines neuen Kleidungsstückes oder bei der Zusammenstellung eines Blumenstraußes: Die Wahl der Farbe ist entscheidend. Denn Farben machen das Leben bunter und fröhlicher. So mancher Hauseingang wirkt dagegen trist und farblos. Die Farbe liegt nahe: Wieso eigentlich nicht auch hier "Farbe bekennen"?Mut zur Farbe

Ob beim Kauf eines neuen Kleidungsstückes oder bei der Zusammenstellung eines Blumenstraußes: Die Wahl der Farbe ist entscheidend. Denn Farben machen das Leben bunter und fröhlicher. So mancher Hauseingang wirkt dagegen trist und farblos. Die Farbe liegt nahe: Wieso eigentlich nicht auch hier "Farbe bekennen"?

Mit der Haustür Akzente setzen

Besonders vielfältig sind die Möglichkeiten bei einer Aluminiumtür, wie sie von Biffar angeboten wird. Serienmäßig steht für die hochwertige und pflegeleichte Pulvereinbrennlackierung dieser Haustüren eine breite Palette von Farbtönen zur Verfügung - von leuchtendem Ultramarinblau über warmes Bordeauxrot bis zu zarten Pastelltönen. Aufdopplungen, Füllungen und andere Applikationen können von der Grundfläche abgesetzt und die Innenseite der Haustür dem Eingangsbereich farblich angepaßt werden. Wird beispielsweise für das Türblatt eine dunklere Farbe gewählt als der Fassadenanstrich, dann liegt es nahe, im Türrahmen, in den applizierten Zierrahmen oder den aufgesetzten Kassetten die Hausfarbe wieder aufzugreifen. Abwechslungsreich gestalten lassen sich auf Flügelrahmentüren mit farbigen Sprosseneinteilungen, bunten Füllungen oder Farbglaseinsatz. Bei der Wahl der richtigen Töne hilft das vom Hersteller in Zusammenarbeit mit Designern und Stilberatern entwickelte Farbkonzept, das für unterschiedliche Architektur- und Wohnstile von jugendlich-modern bis zu klassisch-elegant die charakteristischen Farbtöne und -kombinationen zusammenstellt.

[IMG]frisches_outfit2[1].jpg[/IMG]Auch das ist möglich: Holzoptik und Farbe

Daß die Farbe am Hauseingang keine Frage des Materials ist, beweist die Holz-aluminium-Tür von Biffar - eine Kombination aus stabilem, unsichtbarem Aluminiumrahmen und geschmackvoller Aufdopplung in unterschiedlichen Holzarten wie Eiche oder Fichte. Bei den Ausführungen in Eiche kann man einzelnen Teilen wie beispielsweise dem Rahmen oder dem gesamten Eingang Farbe verleihen - mit einer Lasur, die durch ihre dezente Farbe der Holzoptik zusätzlich Geltung verschafft. Wer kräftigere Kontraste und eine moderne Formensprache bevorzugt, findet dies bei den Modellen mit rot oder grün lackierten, zu pfiffigen Mustern angeordneten Eichenholzpaneelen. Dank ihrer hochwertigen Verarbeitung und der serienmäßig stabilen Konstruktion sind sowohl die Aluminium- als auch die Holz-Aluminiumtüren nicht nur aus optischen Erwägungen eine sinnvolle Investition am Hauseingang.

- http://www.baumagazin.de/221