Newsletter

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Miele-Professional Miele-Spül-Profis für den sauberen Abwasch in Büros und kleinen Gastronomie- oder Handwerksbetrieben

Damit der lästige Abwasch auch in Büros, Friseur- und Kosmetiksalons und kleinen Gastronomie- oder Handwerksbetrieben endlich der Vergangenheit angehört, hat Miele Gewerbegeschirrspüler entwickelt, die stets für sauberes Geschirr und glänzendes Besteck sorgen.Damit der lästige Abwasch auch in Büros, Friseur- und Kosmetiksalons und kleinen Gastronomie- oder Handwerksbetrieben endlich der Vergangenheit angehört, hat Miele Gewerbegeschirrspüler entwickelt, die stets für sauberes Geschirr und glänzendes Besteck sorgen.

Bei dem Miele-Gewerbegeschirrspüler G 7750 heißt es schlicht: Einräumen. Ist die Maschine voll, wird Spülmittel manuell oder per zusätzlichem, steuerbaren Dosiermodul zugegeben und dann durch einfache Bedienung des Drehwahlschalters das Programm gestartet. Über diesen Schalter können vier Programme angewählt werden, die auf normal oder stark verschmutztes, geruchsintensiv verschmutztes Geschirr ebenso wie auf bereits angetrockneten Schmutz abgestimmt sind. Die gute Spülqualität des Miele- Gewerbegeschirrspülers ermöglicht sogar die Entfernung von Lippenstift, und in kürzester Zeit steht sauberes Geschirr für den nächsten Kundenbesuch oder die Kaffeepause wieder zur Verfügung.

Der Gewerbegeschirrspüler G 7855 zeichnet sich besonders durch Gründlichkeit, Schnelligkeit, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit aus. Er verfügt über sieben Programme. Im Kurzprogramm 65"C, das nur zehn Minuten dauert, liegt seine Spülleistung bei 180 Tellern. Außerdem arbeitet das Gerät besonders wirtschaftlich, je nach Programm können 15 bis 40 Prozent Wasser eingespart werden. Der Gewerbegeschirrspüler arbeitet mit einer elektronischen Steuerung, die durch einen Drehwahlschalter besonders einfach zu bedienen ist. Überall dort, wo die Spül-Profis von Miele zum Einsatz kommen, gehören lästiger Abwasch der Vergangenheit an und sauberes und glänzendes Geschirr zur Tagesordnung.

- http://www.baumagazin.de/1115