Newsletter

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Schluss mit der Verkalkung: Wasserbehandlung per Ultraschall / Problemlose Selbstmontage

Besitzer von Hausgeräten kennen das Problem Kalk. Gebrochene Rohre, langsam tröpfelnde Kaffeemaschinen, scheußlich schmeckender Tee sind nur ein paar der Auswirkungen verkalkter GeräteBesitzer von Hausgeräten kennen das Problem Kalk. Gebrochene Rohre, langsam tröpfelnde Kaffeemaschinen, scheußlich schmeckender Tee sind nur ein paar der Auswirkungen verkalkter Geräte. Wer klug ist, entkalkt regelmäßig, ob mit Chemie oder Essig. Eine manchmal teuere und vor allem zeitaufwendige Arbeit.

In Lübeck hat Ho.F Elektronic eine Lösung dieses Problems gefunden, die auch auf Messen sehr aufmerksam registriert wird. Statt mit Chemie geht man mit Ultraschallfrequenzen gegen Kalk und Rost vor. Das TÜV-geprüfte, konkurrenzlose Gerät wird problemlos, auch in Eigenmontage, ohne Rohrtrennung hinter der Wasseruhr montiert. Es basiert auf neuesten Erkenntnissen und Technologien. Modulationssignale verstärken die Eigenresonanz des Wassers und wirken bis in die letzte Ecke des Rohrsystems und schützt so Leitungsrohre, Maschinen und Geräte wie z.B. Boiler, Speicher, Durchlauferhitzer, Wasch- und Geschirrspülmaschinen, Wasserkocher und Kaffeemaschinen vor harten Kalkablagerungen.

Das gefährliche Kalkkristall wird per Ultraschallfrequenzen gebrochen und zerfällt zu Staub, der sich nicht festsetzen kann und als lebensnotwendiges Element im Wasser erhalten bleibt. Ergebnis: kalkfreie Geräte, erhebliche Einsparung bei entkalkenden Reinigungsmitteln, Reparaturen, Waschmitteln und letztendlich auch an Energiekosten. Dabei ist das ganze Prinzip umweltfreundlich und lang erprobt. Denn in der Medizin gehört die Behandlung mit Ultraschallwellen längst zum Alltag.

Der Hersteller bietet einen kostenlosen 4-Wochen-Test ohne Kaufverpflichtung.

Info: Tel. 0451-863515
www.hof-elektronic.de

Quelle: djd / Ho.F Elektronic



- http://www.baumagazin.de/1161