Newsletter

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Das innovative Schnell-Verlegsystem wurde von Kaindl Flooring entwickelt

Von den derzeit laufenden internationalen Patentrechtsstreitigkeiten im Laminatfuß-bodenberejch ist Kaindl Flooring nicht betroffen.Keine Patentrechtsprobleme mit "SNAP by Kaindl"

Von den derzeit laufenden internationalen Patentrechtsstreitigkeiten im Laminatfußbodenbereich ist Kaindl Flooring nicht betroffen.

"Die neue und innovative Verriegelungstechnologie "SNAP by Kaindl" wurde in der Forschungsabteilung von Kaindl entwickelt und ist ein von uns patentiertes System. Für unsere Kunden besteht daher überhaupt kein Grund zur Verunsicherung, und wir können unsere Produkte unverändert auf dem Markt belassen," so Werner Bechtold, Geschäftsführer der Kaindl Flooring Ges. m. b. H.

Die selbstausrichtende SNAP-Verriegelungsautomatik wurde Mitte vergangenen Jahres von Kaindl Flooring auf den Markt gebracht. Mit dieser innovativen Spitzentechnologie, die auf der Basis eines high-tech Nut- und Federprofils funktioniert, wird Bodenlegen zum Kinderspiel: Die Paneele verbinden sich wie von selbst fehlerfrei und so fest, dass diese beim Verlegen weder verrutschen noch lästige Fugen bilden. Da kein Leim verwendet wird, ist der neue Boden sofort voll belastbar Auch unter Zeitdruck ist mit diesem Verlegesystem somit ein extrem schnelles und sauberes Arbeiten gewährleistet. Mit der Lamfnatfußboden-Kollektion "Bigfoot" lässt sich sogar noch mehr Zeit einsparen, da die Paneele ein extragroßes Format ( 1324x331x8mm) haben und somit um 30 Prozent weniger Fugen anfallen.

"SNAP by Kaindl" ist mit einer 10-jährigen Garantie ausgestattet und in den Dekoren Schiffsboden Buche, Eiche, Ahorn sowie Landhausdiele Kirsche erhältlich.

- http://www.baumagazin.de/176