Zimmerpflanzen rechtzeitig umtopfen

Bevor Zimmerpflanzen nach der Winterruhe wieder zu treiben beginnen, sollten sie umgetopft werden: junge und wüchsige Pflanzen nach ein bis spätestens zwei Jahren (z.B. Cissus, Maranta, Farne, Gummibaum, Zimmerlinde oder Philodendron), ältere und schwachwachsende Zimmerpflanzen in der Regel nach drei bis fünf Jahren (z.B. Azaleen, Bromelien-Gewächse oder Palmen).Bevor Zimmerpflanzen nach der Winterruhe wieder zu treiben beginnen, sollten sie umgetopft werden: junge und wüchsige Pflanzen nach ein bis spätestens zwei Jahren (z.B. Cissus, Maranta, Farne, Gummibaum, Zimmerlinde oder Philodendron), ältere und schwachwachsende Zimmerpflanzen in der Regel nach drei bis fünf Jahren (z.B. Azaleen, Bromelien-Gewächse oder Palmen).

Der neue Topf sollte 2 bis 3 cm größer sein und die frische Erde in ihrer Zusammensetzung den Pflanzenbedürfnissen entsprechen. Hochwertige Compo Sana Erde gibt es deshalb speziell für Blühpflanzen sowie für Grünpflanzen und Palmen.

Für gesundes Wachstum und reiche Blütenpracht brauchen Zimmerpflanzen Dünger. Besonders praktisch ist der neuartige Compo 2-Phasen Dünger für Zimmerpflanzen. Mit Sofort- und Langzeitwirkung versorgt er die Pflanzen über einen Zeitraum von neun Monaten bedarfsgerecht mit allen wichtigen Nährstoffen.

- http://www.baumagazin.de/1040