Investitionen erhöhen Lieferbereitschaft

Entgegen dem allgemeinen Branchentrend sind die Auftragsbücher des oberfränkischen Fensterprofileherstellers GEALAN WERK Fickenscher GmbH, Oberkotzau, gut gefüllt. Allein an den beiden Produktionsstandorten Oberkotzau und Tanna/Thüringen werden in diesem Jahr insgesamt 25 Prozent mehr als in 1999 produziert.Erster Spatenstich zum Neubau des Logistikzentrums in Tanna

Entgegen dem allgemeinen Branchentrend sind die Auftragsbücher des oberfränkischen Fensterprofileherstellers GEALAN WERK Fickenscher GmbH, Oberkotzau, gut gefüllt. Allein an den beiden Produktionsstandorten Oberkotzau und Tanna/Thüringen werden in diesem Jahr insgesamt 25 Prozent mehr als in 1999 produziert.

Trotz der erheblichen Nachfragesteigerung an seinem Profilsortiment kann GEALAN seinen Kunden die gewohnte Lieferzuverlässigkeit zusichern. "Leistungsfähigkeit, wie wir sie verstehen, beinhaltet alle Aspekte der Kundenorientierung, zu der selbstverständlich auch termingerechte und vollständige Lieferung gehört," beschreibt der geschäftsführende Gesellschafter von GEALAN, Roland Fickenscher, seine Erfolgsstrategie.

GEALAN nimmt aus diesem Grund bereits im Frühjahr 2000 weitere Extrusionslinien in Betrieb. Daneben werden die Kapazitäten der Betriebstechnik in erheblichem Umfang ausgebaut: Wasseraufbereitung und Kälteanlagen werden komplett erneuert, die Silokapazität für die Rohstoffversorgung in Tanna erhöht. Damit schafft GEALAN die Investitionsvoraussetzung, um nachhaltig die Fertigungskapazität am Standort Tanna um weitere 65 % zu erhöhen.

Auf steigende Nachfrage im Markt kann GEALAN darüber hinaus flexibel reagieren: der 1992 in Betrieb genommene und 1997 erweiterte Produktiosstandort Tanna lässt durch Aktivierung der bestehenden Kapazitätsreserven kurzfristig die Installation weiterer Extrusionslinien zu. Die neuen Extrusionsanlagen repräsentieren die modernste Maschinentechnologie in Bezug auf technische Fertigungsstandards und den Automatisierungsgrad in der Fertigung. Die Zukunft von GEALAN liegt nach den Worten von Roland Fickenscher zum einen in der Entwicklung innovativer und hochwertiger Produkte und zum anderen in Sicherung und Ausbau der Lieferbereitschaft. Aus diesem Grund entsteht im thüringischen Tanna ein neues Logistikzentrum. Im Jahre 2001 wird GEALAN Tanna dann unter Einbeziehung des bestehenden Lagers über insgesamt 25.000 m2 Lagerkapazität verfügen. Über 3.500 unterschiedliche Fensterprofile und 1.500 Zubehörteile werden dann lieferbar sein. Darüber hinaus sind bereits in der ersten Ausbaustufe Stellmöglichkeiten für fast 7.000 Artikelcontainer vorgesehen, im zweiten Schritt für weitere 2.000 Container. Ende März diesen Jahres wurde die Bautätigkeit aufgenommen, und am 05. April erfolgte der erste Spatenstich zum Bau des neuen Logistikzentrum. Nach Plan werden dann bereits im August 2000 die Baumeisterarbeiten abgeschlossen sein. Nach der Einrichtung der Lagertechnik, die bis Ende September erfolgen soll, kann das Logistikzentrum GEALAN-Kunststoffprofile sowie Zubehörteile aufnehmen. Zielsetzung des ehrgeizigen Projektes ist, beginnend ab Jahreswechsel 2000/2001 die GEALAN-Kunden ausschließlich zentral von GEALAN Tanna zu beliefern.

GEALAN wird das sogenannte "atmende Mehrschicht-Modell" einführen. Es berücksichtigt den Umstand, dass im Winter und nachts weniger Lagerbewegungen stattfinden, als im Sommer und tagsüber.

Damit baut GEALAN seine Lieferbereitschaft und den Lieferservice kontinuierlich aus. Außerdem trägt der Ausbau der Logistik zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen am Standort Tanna bei.

Weitere Informationen bei:
Ewald Nisle
Tel. (09286) 77-80 40
Fax (09286) 77-80 80

- http://www.baumagazin.de/258