Heizöl rechtzeitig einlagern

Was am Aktienmarkt gilt, erfasst nun auch den Brennstoffhandel. Da der Heizölpreis bekanntlich börsennotiert ist und täglichen Preisschwankungen unterliegt, spekulieren zurzeit viele Hauseigentümer auf fallende Rohölpreise und einen sinkenden Dollarkurs, um Preisvorteile zu erzielen. Das ergab eine aktuelle Kundenumfrage der Veba Wärmeservice.Was am Aktienmarkt gilt, erfasst nun auch den Brennstoffhandel. Da der Heizölpreis bekanntlich börsennotiert ist und täglichen Preisschwankungen unterliegt, spekulieren zurzeit viele Hauseigentümer auf fallende Rohölpreise und einen sinkenden Dollarkurs, um Preisvorteile zu erzielen. Das ergab eine aktuelle Kundenumfrage der Veba Wärmeservice. Obwohl dieses Verbraucherverhalten auf den ersten Blick vernünftig erscheint, weisen die Gelsenkirchener Branchenexperten darauf hin, dass nicht jede Preiserhöhung automatisch eine Preissenkung nach sich zieht. Vielmehr ist nach Berechnungen des Vermieterverbandes Haus & Grund im Laufe des Jahres mit einem Anstieg der Heizkosten zu rechnen. Die Veba Wärmeservice empfiehlt daher Hausbesitzern, sich frühzeitig um die Befüllung der Heizöltanks zu kümmern. Schließlich bedingt eine weitere Verschiebung des Einlagerungstermins eine erhebliche Nachfrage sowie eine weitere Preissteigerung nach Heizöl im Spätsommer, die die erhofften Spekulationsgewinne schnell aufzehren können.

Heizölkauf durch Abschlagszahlungen nicht länger hinausschieben

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte daher die kurz- und mittelfristige Heizölversorgung mit dem "Wärmekonto" der Veba Wärmeservice bereits jetzt planen. Dieses kundenfreundliche Serviceangebot entlastet die Haushaltskasse, da der Verbraucher nach der Heizöllieferung die Summe nicht auf einmal bezahlen muss, sondern erst einmal nur fünfzig Prozent der Rechnungssumme. Für die restliche Hälfte vereinbart er bequeme monatliche Abschlagszahlungen über 1/12 des jährlichen Gesamtbeitrages, die auch dann gelten, wenn die Preise weiter steigen.
Weitere Informationen dazu gibt es unter www.waermeservice.de

Heizöllieferung und Wartung sinnvoll kombinieren

Hausbesitzer, die ihrer Heizung einen gründlichen Wartungscheck gönnen wollen, erhalten darüber hinaus mit dem "Wärmekonto Plus" jetzt die Möglichkeit, die Anlage von den Gelsenkirchener Wärmeprofis gleichzeitig vor Ort gründlich auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Auch hier gilt, dass das Haushaltsbudget nicht noch zusätzlich durch eine unerwartete Reparaturrechnung belastet wird. Zur Vereinbarung persönlicher Liefer- und Wartungstermine hat die Veba Wärmeservice unter der Nummer 0800-1761761 eine Hotline eingerichtet. Hier können sich Hausbesitzer in Ruhe über die Vorteile des "Wärmekontos" informieren.

- http://www.baumagazin.de/264