Richtiger Holzschutz im Garten durch Holzveredelung im System

Holz als Naturstoff erfreut sich in der unmittelbaren Umgebung des Menschen immer größerer Beliebtheit. Im Außenbereich eingesetzt als Gartenmöbel, Zaun oder Pergola schafft es eine angenehme Atmosphäre. Um lange Freude am Holz zu haben, ist allerdings der richtige Schutz notwendig. Holzschutzprodukte von Dyrup schützen mit System.Holz als Naturstoff erfreut sich in der unmittelbaren Umgebung des Menschen immer größerer Beliebtheit. Im Außenbereich eingesetzt als Gartenmöbel, Zaun oder Pergola schafft es eine angenehme Atmosphäre. Um lange Freude am Holz zu haben, ist allerdings der richtige Schutz notwendig. Holzschutzprodukte von Dyrup schützen mit System.
Konstruktiver, chemischer oder physikalischer Holzschutz stehen dem Holzfreund zu Verfügung, um sein Holz jahrelang zu erhalten. Die Wahl des richtigen Holzschutzes für Holz in bestimmten Bereichen ist hier entscheidend. Konstruktiver Holzschutz beginnt bereits bei der Bauplanung. Holzteile werden so verbaut, daß sie schädigenden Einflüssen gar nicht erst ausgesetzt werden. In vielen Fällen reicht aber diese Art des Holzschutzes nicht aus. An dieser Stelle setzen Holzschutzmittel ein. Ein wichtiger Grund für den Erfolg der Dyrup Deutschland GmbH am Markt ist die System-Philosophie, die hinter den Dyrup-Produkten steht. Kern dieser Philosophie ist die Trennung von chemischem Tiefenund physikalischem Oberflächenschutz, die nicht nur umweltverträglicher, sondern auch effektiver ist. Dyrup verzichtet auf klassische AllroundProdukte und setzt stattdessen auf Holzschutz im System den sogenannten selektiven Holzschutz.
Der klassische chemische Holzschutz wird nur dort eingesetzt, wo er wirklich erforderlich ist, etwa im Außenbereich bei bläue-gefährdeten Hölzern. Bläue verfärbt das Holz unansehnlich und macht es anfällig für Pilzsporen holzzerstörender Pilze. Eine imprägnierende Grundierung schafft hier Abhilfe. Als farblose, erste System-Komponente dringt die Grundierung besonders tief in das Holz ein, da sie keine Pigmente enthält, die Holzporen verstopfen können der Schutz ist also intensiver als bei Allround-Produkten.
An der Holzoberfläche dagegen wirkt als zweite SystemKomponente eine dekorative Beschichtung als physikalische Schutzschicht. Der Auftrag einer Holzlasur oder -farbe verhindert durch Sonnenlicht hervorgerufenes Abwittern der Holzzellen und reduziert die Feuchtigkeitsaufnahme des Holzes. Wetterbeständigkeit und Schutz vor Sonneneinstrahlung dieses physikalischen Schutzes wird durch wasserabweisende Bestandteile und UV-blockende Pigmente in den Produkten erzielt. Die Lasur oder Farbe ist biozidfrei oder, je nach Anforderung, biozidarm.
Als Vorreiter bei der Trennung von chemischem und physikalischem Holzschutz bietet Dyrup maßgeschneiderte Systeme, mit denen Holz auf Dauer umweltbewußt verschönert und geschützt werden kann. Im Innenbereich ist grundsätzlich kein chemischer Holzschutz gegen Insekten oder Pilze erforderlich. Deshalb werden für den Innenbereich ausschließlich wirkstofffreie Produkte empfohlen. Im Außenbereich werden abgestimmte Systeme aus Holzschutzgrund und dekorativem Oberflächen finish angeboten: Für jeden Einsatzbereich das maßgeschneiderte System.

- http://www.baumagazin.de/288