Außentreppen einfach sanieren

Egal, ob Fliesen oder Plattierungen, gestrichene oder unbehandelte mineralische Untergründe, jede Außentreppe ist starken Belastungen ausgesetzt. Schließlich wird sie nicht nur Tag für Tag mit Füßen getreten, sie ist auch permanent jedem Wind und Wetter ausgesetzt.Egal, ob Fliesen oder Plattierungen, gestrichene oder unbehandelte mineralische Untergründe, jede Außentreppe ist starken Belastungen ausgesetzt. Schließlich wird sie nicht nur Tag für Tag mit Füßen getreten, sie ist auch permanent jedem Wind und Wetter ausgesetzt. Kein Wunder, dass sie irgendwann "schlapp" macht. Dann beeinträchtigen Undichtigkeiten die Bausubstanz. Ausgetretene Stufen und abgebröckelte Stufenkanten können zu gefährlichen Stürzen führen und wenn die Rutschhemmung nicht mehr gewährleistet ist, entsteht gerade bei feuchter Witterung erhöhte Rutschgefahr. Jetzt müsste unbedingt saniert werden, aber viele Hausbesitzer schrecken vor diesem Schritt zurück.
Schließlich bedeutet er bei einer herkömmlichen Sanierung den Abbruch der alten Treppe. Und das ist nicht nur teuer, sondern auch mit viel Schmutz und Lärm verbunden. So wird die Sanierung auf das nächste Jahr verschoben, die Treppe kann man ja noch benutzen und wenn man ein bisschen aufpasst, passiert schon nichts.
Dabei kann eine Außentreppen-Sanierung ganz einfach sein. Bei der Sanierung mit Coetrans-Colorit-Quarz-Spachtelung von Coelan müssen nicht einmal die alten Belege entfernt werden. Nach Reinigung und Vorbereitung des Untergrundes erfolgt die nahtlose, elastische Abdichtung der Fläche mit einem schnellhärtenden Flüssigkunststoff.
[IMG]coelan6.jpg[/IMG]Auf diesen wird ein Gemisch aus Bindemittel und Colorit-Quarzen aufgespachtelt. Diese Beschichtung macht alle Bewegungen und Dehnungen des Untergrundes mit. Dazu ist sie wasserundurchlässig, abriebfest, rutschhemmend, hoch beanspruchbar, lichtecht und sehr pflegeleicht. Und weil es Colorit-Quarz in verschiedenen Farben gibt, die individuell gemischt werden können, passt sich die "neue" Treppe entweder optisch ans Erscheinungsbild des Gebäudes an oder sie setzt einen farblichen Akzent in den Eingangsbereich. Weitere Informationen sind bei der Firma Coelan Flüssigkunststoffe GmbH & Co. KG, Postfach 1243, 48632 Coesfeld, Telefon 02541/920-0, e-mail: coelan@coelan.de oder im Internet http://www.coelan.de zu haben.

- http://www.baumagazin.de/1083