Automatisierung im Trend

Somfy-Garagentorantriebe und Gurtwickler: Bei Modernisierungen von Haus und Hof stehen Komfort und Sicherheit im Vordergrund. Dabei entwickelt sich der Trend hin zur Automatisierung, beispielsweise von Rollläden und Garagentoren. Mit erweitertem Produktprogramm bietet Somfy, Marktführer im Bereich Antriebe und Steuerungen für Rollladen-, Sonnenschutz- und Verschließanlagen, auch Automatisierungslösungen für Mieter und GaragenbesitzerBei Modernisierungen von Haus und Hof stehen Komfort und Sicherheit im Vordergrund. Dabei entwickelt sich der Trend hin zur Automatisierung, beispielsweise von Rollläden und Garagentoren. Mit erweitertem Produktprogramm bietet Somfy, Marktführer im Bereich Antriebe und Steuerungen für Rollladen-, Sonnenschutz- und Verschließanlagen, auch Automatisierungslösungen für Mieter und Garagenbesitzer.

Neu im Sortiment des Herstellers sind Garagentorantriebe und Gurtwickler. Kennzeichen der innovativen Produkte ist die hohe Qualität kombiniert mit dem bewährten Somfy-Service. Den Garagentorantrieb "Keasy" gibt es beispielsweise in drei Varianten, die sich unter anderem in ihrer Zugkraft unterscheiden. So können leichte Blechtore bis 12 qm Fläche bzw. schwere Holztore bis zu 7,5 qm automatisch bewegt werden, ohne aus dem Auto aussteigen zu müssen beispielsweise bei Regen. Wer mehr Komfort wünscht, erhält beim Fachhandwerksbetrieb einen Garagentorantrieb aus der Modellreihe "Axorn". Diese hochwertigen und komfortabel zu bedienenden Antriebe bewegen zuverlässig Kipptore aber auch Seiten- und Decken-Sektionaltore. Durch die Softstart/Softstopp-Technik schließt das Tor besonders sanft und leise. Die Funkfernsteuerung ermöglicht höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit bei großer Reichweite. Neben dem Handsender ist auch die Programmierung eines Wagensenders mit Home-Link-System, wie sie in Pkws der Oberklasse vorkommen, möglich.

Eine preiswerte und flexible Lösung, um Einzelrollläden zu automatisieren, ist der automatische Gurtwickler "Roll-Lift" von Somfy. Mit seinen bis zu 640 N Kraft lassen sich auch große Rollläden vor Fenstertüren auf- und abbewegen; das mühsame Ziehen oder Kurbeln entfällt. Der Gurtwickler ist vor allem für Mieter eine Lösung, da er bei einem Umzug - ohneSchäden zu hinterlassen - wieder ausgebautund in die neue Wohnung mitgenommen werden kann.


- http://www.baumagazin.de/1275