Der richtige Ton auch für das Gründach - Von Müller steigt ins Gründach ein

Mit cera-roof präsentieren die von Müller Dachziegelwerke eine wirtschaftliche Systemlösung für das extensive Gründach. Das leichte und einfache keramische System besteht aus nur zwei Komponenten, dem Substrat und einem Schutzvlies. Mit einem Gewicht von nur ca. 55 kg/qm (nass) kann cera-roof immer dort zum Einsatz kommen, wo komplexe Systeme zu schwer sind. Das offenporige, frost- und witterungsbeständige Granulat besitzt eine kubische und rundkantige Form. Die Wasseraufnahme beträgt bis zu 35 Volumenprozent. Niederschläge werden daher weitgehend vom Substrat aufgenommen und ähnlich wie bei einer Hydrokultur bedarfsgerecht an die Pflanzen abgegebenMit cera-roof präsentieren die von Müller Dachziegelwerke eine wirtschaftliche Systemlösung für das extensive Gründach. Das leichte und einfache keramische System besteht aus nur zwei Komponenten, dem Substrat und einem Schutzvlies. Mit einem Gewicht von nur ca. 55 kg/qm (nass) kann cera-roof immer dort zum Einsatz kommen, wo komplexe Systeme zu schwer sind.

Das offenporige, frost- und witterungsbeständige Granulat besitzt eine kubische und rundkantige Form. Die Wasseraufnahme beträgt bis zu 35 Volumenprozent. Niederschläge werden daher weitgehend vom Substrat aufgenommen und ähnlich wie bei einer Hydrokultur bedarfsgerecht an die Pflanzen abgegeben.


Ohne Drainage-, Filter- und Vegetationsschicht

Der einfache Schichtenaufbau basiert auf der besonderen Geometrie des Granulates. Eine zusätzliche Drainage ist nicht nötig, weil die rundkantigen Körner das Wasser in den Hohlräumen ungehindert abfließen lassen. Ein Filtervlies ist nicht erforderlich, weil das Granulat keine erwähnenswerten ausschwemmbaren Bestandteile enthält. Als Vegetationstragschicht gibt das Substrat, ähnlich einer Hydrokultur, mit seiner porigen Struktur den Wurzeln genügend Halt. Nährstoffe und auch Feuchtigkeit speichert zusätzlich das verrottungsfeste Schutzvlies.


Ökologisch wertvoll

Das cera-roof-Substrat ist mit Hilfe von unbelastetem Sägemehl porosiert. Es ist daher frei von chemischen Bestandteilen. Gründach-Systeme sind in einigen Bundesländern und Städten förderungswürdig, weil sie als ökologisch wertvolle Ausgleichsflächen eingestuft werden. Der zusätzliche Schutz vor Hitze und UV-Strahlen erhöht die Lebensdauer eines Daches.


- http://www.baumagazin.de/1535