EHL Baustoffwerke: Gelungener Messeauftritt auf der BAU 2003

Auch in diesem Jahr fanden rund 180.000 Fachbesucher den Weg nach München, um sich auf der BAU 2003 über die neuesten Trends und Innovationen der Bauwirtschaft zu informieren. Mit dabei auf dieser Leitmesse der europäischen Baubranche waren natürlich auch die EHL Baustoffwerke. Präsentiert wurden unter anderem Gestaltungselemente mit veredelten – geschliffenen und gestrahlten – Oberflächen aus den EHL Pflaster- und PlattenprogrammenAuch in diesem Jahr fanden rund 180.000 Fachbesucher den Weg nach München, um sich auf der BAU 2003 über die neuesten Trends und Innovationen der Bauwirtschaft zu informieren. Mit dabei auf dieser Leitmesse der europäischen Baubranche waren natürlich auch die EHL Baustoffwerke. Präsentiert wurden unter anderem Gestaltungselemente mit veredelten – geschliffenen und gestrahlten – Oberflächen aus den EHL Pflaster- und Plattenprogrammen.

Hochwertige Produkte von innovativ bis bewährt in zahlreichen Gestaltungs- und Kombinationsmöglichkeiten – mit diesem Angebot überzeugte der EHL-Messestand zahlreiche der rund 180.000 Fachbesucher der BAU 2003 in München. Die Betonsteine-Spezialisten zeigten auf der 15. Internationalen Fachmesse für Baustoffe, Bausysteme und Bauerneuerung vor allem Gestaltungs- und Kombinationsmöglichkeiten mit exklusiven Betonsteinen aus den EHL Pflaster- und Plattenprogrammen – von eleganten, kugelgestrahlten Cityflair-Steinen über „natürliches“ Naturana-Pflaster mit bossierter Oberfläche bis hin zu geschliffenen Con-cord-Platten für die repräsentative Flächengestaltung.

Im Hang- und Wandbereich präsentierte EHL attraktive Gestaltungsvarianten mit Mauersystemen und Palisaden. Neben ungewöhnlichen Lösungen mit dem Bruchstein-Mauersystem Bossamur fanden vor allem die natursteinähnlichen BossAntik-Mauerblöcke und Bossapal-Elemente durch ihre rustikale Optik großes Interesse. Den stilvollen Rahmen der kreativen Präsentation bildeten reizvolle, geschickt integrierte Licht- und Wasser-Effekte.

Die positive Resonanz auf den Messeauftritt bestätigte, dass Marktführer EHL mit seiner Produktpalette auch zukünftig seine Rolle als Trendsetter erfolgreich verteidigen wird. „Intensive Gespräche mit vielen Fachbesuchern bestärken uns in der Erwartung, dass die EHL-Gruppe aus der gegenwärtigen Krise der Bauwirtschaft gestärkt hervorgehen wird“, resümiert Jochen Meyer, EHL Regionalgeschäftsleiter Süd.


www.ehlag.de

- http://www.baumagazin.de/1553