Neue Dachkeramik "Bella Casa"

Italienisches Design und deutsche Qualität - Liebhaber mediterraner Gebäudeoptik können sich ihren Wunsch nach einer dazu passenden Dacheindeckung jetzt auch in Deutschland erfüllen: Die Walther Dachziegel GmbH, Langenzenn b. Nürnberg, erweiterte das Angebotsprogramm der Marko-Pfanne um die ausdrucksvolle Farbvariante "Bella Casa"Liebhaber mediterraner Gebäudeoptik können sich ihren Wunsch nach einer dazu passenden Dacheindeckung jetzt auch in Deutschland erfüllen: Die Walther Dachziegel GmbH, Langenzenn b. Nürnberg, erweiterte das Angebotsprogramm der Marko-Pfanne um die ausdrucksvolle Farbvariante "Bella Casa". Damit, so die Unternehmensleitung, "kommen wir einem spürbaren Trend nach südländischer Dachkeramik entgegen - in Farbgebung und temperamentvoll-romanischer Ziegelstruktur. Wurden solche Dachziegel bislang aus Italien importiert, holen sich deutsche Bauherren jetzt mit der speziellen Oberflächengestaltung nicht nur den sonnigen Süden, sondern auch die Qualität aufs Dach."

Wie der Hersteller mitteilt, handelt es sich bei Bella Casa um ein gelb geflammtes Farbspiel mit rot- und braunnuancierten Schattierungen. Die Oberflächenveredelung besteht aus drei unterschiedlichen Engoben, die mit spezieller Technik auf den Ziegelrohling aufgetragen werden, "wobei selbst das Naturrot Teil des Farbspiels ist". Neben Flächenziegeln gehören zum Bella-Casa-Programm Firstziegel, First-Anfänger in zum Modell harmonierender Muschelform, Doppelwulstziegel, Walmkappe für den First sowie Überdachentlüfter und Ton-Durchlassziegel. Die Ortgangausbildung wird mit Doppelwulst und Flächendachziegel auf Zahnleiste realisiert. Benötigt werden 14,6 Stück pro Quadratmeter Dachfläche.

Wie die Unternehmensleitung informiert, ist in Italien solche Ziegeloptik aufgrund vornehmlich gelb brennender Tone weit verbreitet. Begrüßt wird in diesem Zusammenhang der offensichtliche Umdenkungsprozess bei deutschen Bauherren, dass sich ein Dach nicht wie "geleckt mit gleichmäßiger Farbgestaltung" präsentieren muss. "Mit Bella Casa bieten wir ein lebhaftes Farbspiel, das an die Dachlandschaften alter klassischer Städte erinnert. Jedes Dach ist individuell und einzigartig, wird es doch aus vielen Unikaten zusammengefügt", so Geschäftsführer Horst Walther. Gleichwohl, so sein Rat, sollten Architektur und Dachkeramik miteinander harmonieren. Im Stil eines toskanischen Landhauses errichtet, gelingt mit Marko Bella Casa ein im wahrsten Sinne des Wortes "schönes Haus".

Die Markteinführung von Marko Bella Casa wird vom Hersteller durch einen Farb-Prospekt unterstützt, der kostenlos abgerufen werden kann.


- http://www.baumagazin.de/1786