5 Fragen und Antworten rund um Dachfenster

Räume, die sich unter dem Dach befinden, haben spezielle Eigenschaften. Das müssen Sie auch bei der Auswahl der Dachfenster berücksichtigen. Dabei stellt sich nicht nur die Frage nach der Ästhetik, auch die Frage nach der Dachbeschaffenheit oder die Nutzung der Räume sind ausschlaggebend bei der Wahl des Fensters. Im folgenden Artikel erhalten Sie Tipps für die richtige Auswahl des Dachfensters und woran Sie noch denken sollten, wenn der Einbau von Dachfenstern bevorsteht. Schauen Sie sich die wichtigsten Kriterien an.Beziehen Sie die Art des Daches ein

Die Neigung des Daches ist ein wichtiges Kriterium für die Art des Fensters, das Sie einbauen möchten. Flache Dächer mit einer Neigung, die unter 30 Prozent liegt, sorgen dafür, dass das Regenwasser nicht besonders gut abfließen kann. Auch Schnee liegt schwer darauf. Daher sollten Sie die Fensterfläche eher klein halten. Das ist auch deshalb empfehlenswert, weil die Sonnenstrahlung häufig besonders intensiv ist. Auf diese Weise heizen sich die Räume hinter dem Dachfenster vor allem im Sommer sehr schnell auf. Darüber hinaus ist die Neigung des Daches auch ausschlaggebend, wie die Fenster geöffnet werden können. Bevor Sie sich für den Kauf eines Fensters entscheiden, müssen Sie wissen, in welchem Neigungswinkel und auf welcher Höhe es angebracht werden soll. Das führt bei in der Mitte kippbaren Fenstern häufig zu Problemen. Sie müssen sich vielleicht ducken, um es öffnen zu können oder es trifft Sie beim Öffnen am Kopf. Es stehen auch Fenster zur Verfügung, die an der Seite geöffnet werden, wie herkömmliche Fenster. Zudem gibt es Fenster, deren Kippvorrichtung sich über der Mitte befindet. Bei https://www.dachfensterdirekt.de/ finden Sie passende Modelle für jede Neigung.

Passende Materialien für Dachfenster verwenden 


Wenn Sie Dachfenster einbauen möchten, sollten auch die richtigen Deckungsmaterialien berücksichtigt werden. Herkömmliche Dachfenster können mit allen üblichen Materialien wie Schiefer und Ziegel kombiniert werden. Dächer, die mit Metall gedeckt werden, führen aber häufig zu Problemen. Daher sollten Sie sich vor der Auswahl ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Die Art des Raumes beachten 


Nicht nur die Beschaffenheit des Daches, sondern auch die Art des Raumes, der sich hinter dem Fenster befindet, ist für die Auswahl des richtigen Dachfensters wichtig. Die Größe des Raumes ist ausschlaggebend für die Wahl des Fensters. Nutzen Sie circa zehn Prozent der Raumfläche als Fläche für das Fenster. Nehmen Sie weniger, wird es schnell zu dunkel im Raum, auch die Belüftung ist dann nicht mehr so einfach. Bauen Sie größere Fenster ein, ist das zwar generell kein Problem, doch dann sollten Sie sich für ein hochwertiges Dachfenster entscheiden, das den Raum gut gegen Hitze und Kälte isoliert. Ein passender Sonnenschutz sollte dann ebenfalls vorhanden sein.

Stimmen Sie Dachfenster auf die jeweilige Nutzung der Räume ab 

Passen Sie das Dachfenster der jeweiligen Nutzung der Räume ab. In kühlen oder feuchten Räumen, zum Beispiel auf einem einfachen Dachboden, im Bad oder in ungeheizten Räumen, sollten Sie Fenster aus Kunststoff verwenden. Diese sind häufig auch mit einer besonderen Lüftung ausgestattet. Ist der Raum besonders kühl, können Sie auch spezielle Kaltraumdachfenster kaufen.

Kaufen Sie keine minderwertigen Dachfenster


Ein Dachfenster ist mehr als nur eine kleine Luke im Dach des Hauses. Deshalb ist es nicht empfehlenswert, es in einem Baumarkt zu einem geringen Preis zu kaufen, denn für das Raumklima, die Isolierung und Ihr Wohlbefinden können nur hochwertige Bauelemente sorgen. Diese beeinflussen das Leben innerhalb der Räumlichkeiten positiv. Daher sollten Sie keine Dachfenster zu Schnäppchenpreisen kaufen, sondern sich für den Kauf bei einem Fachmann entscheiden, der Sie außerdem umfassend zur richtigen Auswahl des Dachfensters beraten kann.  


- http://www.baumagazin.de/5401