Sicherheitsglas gemäß Bauregelliste

Interpane Sicherheitsglas: Die neue Bauregelliste 2002/1 schreibt seit dem 14. August 2002 für heißgelagertes Einscheiben-Sicherheitsglas einen vollständig dokumentierten Heat-Soak-Test in einem kalibrierten Ofen vor. Diese Auflagen erfüllt Interpane (http://www.interpane.net) in Hildesheim bei der Herstellung von ipasafe ESG-H. Damit ist der Glastyp für Anwendungen mit höchsten Anforderungen - wie der Fassadenverglasung - einsetzbarDie neue Bauregelliste 2002/1 schreibt seit dem 14. August 2002 für heißgelagertes Einscheiben-Sicherheitsglas einen vollständig dokumentierten Heat-Soak-Test in einem kalibrierten Ofen vor. Diese Auflagen erfüllt Interpane (http://www.interpane.net) in Hildesheim bei der Herstellung von ipasafe ESG-H. Damit ist der Glastyp für Anwendungen mit höchsten Anforderungen - wie der Fassadenverglasung - einsetzbar.

Interpane stellt mit dem heißgelagerten Einscheiben-Sicherheitsglas ipasafe ESG-H einen nach Bauregelliste 2002/1 geprüften Baustoff her. Die Vorgaben der Norm betreffen den gesamten Prozess, ausgehend von der laufenden Kontrolle der Produktion und des Heat-Soak-Ofens bis zur genau geregelten Eigen- bzw. Fremdüberwachung.

Bei heißgelagertem ESG durchläuft das Glas den sogenannten „Heat-Soak-Test“: Dabei wird das Glas mindestens vier Stunden lang einer Temperatur von 290° C +/- 10 ausgesetzt, um gezielt einen möglichen Spontanbruch durch Nickelsulfid-Einschlüsse herbeizuführen. Wesentlich hierbei ist, dass die Temperaturvorgaben an allen Punkten der zu prüfenden Glasscheibe exakt eingehalten werden. So getestetes Glas gewährleistet eine hohe Sicherheit und Qualität des Produkts bei der Anwendung.

Die Vorarbeiten zur Erfüllung der Auflagen der neuen Bauregelliste erfolgten in enger Zusammenarbeit mit dem Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen. Das Amt prüfte den gesamten Produktionspro-zess und den Heat-Soak-Ofen selbst. Insgesamt erfüllt die Produktion bei Interpane Hildesheim alle Vorgaben der Bauregelliste und ist damit berechtigt zum Führen des Ü-Zeichens (Übereinstimmungszertifikat). Verarbeiter von ipasafe ESG-H erhalten damit ein Bauprodukt, welches die neuesten technischen Regeln erfüllt und normenkonform produziert wird.


- http://www.baumagazin.de/1424