Sichere und flexible Abkürzung

Das Förderband ist mehr als 100 Meter lang. Um den Mitarbeitern lange Umwege zu ersparen, benötigt das Osram-Werk in Augsburg einen Überstieg, der im Notfall schnell verschiebbar ist. Also flexibel, mobil und sicher. Die Verbundlösung der Günzburger Steigtechnik (www.steigtechnik.de) besteht aus zwei Treppen, die in Sekundenschnelle zusammengeschoben oder geteilt werden können - eine Treppe stationär, die andere mit schwenkbarem Fahrwerk. Hochklappbare Lenkrollen sorgen für die notwendige StandsicherheitDas Förderband ist mehr als 100 Meter lang. Um den Mitarbeitern lange Umwege zu ersparen, benötigt das Osram-Werk in Augsburg einen Überstieg, der im Notfall schnell verschiebbar ist. Also flexibel, mobil und sicher. Die Verbundlösung der Günzburger Steigtechnik (www.steigtechnik.de) besteht aus zwei Treppen, die in Sekundenschnelle zusammengeschoben oder geteilt werden können - eine Treppe stationär, die andere mit schwenkbarem Fahrwerk. Hochklappbare Lenkrollen sorgen für die notwendige Standsicherheit.

In der Niederlassung der Osram AG in Augsburg werden stabförmige Leuchtstofflampen produziert. Zentrales Element der Produktion ist das rund 100 Meter lange Förderband zur Montage der Leuchtröhren in die Gehäuse. Seine Länge erfordert einen Überstieg, der lange Umwege erspart. Zugleich muss er schnell entfernt werden können, wenn Produktionsstörungen den sofortigen Zugang zum Förderband notwendig machen, beispielsweise bei einem Glasbruch.

Die Experten der Günzburger Steigtechnik lösten die Aufgabe durch eine modulare Struktur: Zwei selbständige, fest zu einem Überstieg verbundene Treppen können sofort getrennt und zur Seite weggeschwenkt werden. Beide sind um 45 Grad geneigt und werden in 1,40 Meter Höhe mit Hilfe eines einfachen Einhakmechanismus verbunden.


Standsicher und schnell montierbar

Damit der Überstieg schnell beiseite geschwenkt werden kann, verfügt eine der beiden Treppen über ein schwenkbares Fahrwerk. Per Hebel werden die Lenkrollen in eine zusätzliche Achsebene hochgeklappt und bieten auf diese Weise maximale Standsicherheit. Der Hebel befindet sich leicht bedienbar seitlich der Treppe. Da beide Rollenachsen miteinander verbunden sind, werden durch einen Handgriff gleichzeitig alle vier Lenkrollen hochgekippt bzw. wieder heruntergeklappt.

Wie bei der gegenüberliegenden, nicht fahrbaren Treppe, sorgen mit Fußwinkeln ausgerüstete Holmenden zusätzlich für Standsicherheit. Rutschfeste geriffelte Aluminium-Stufen mit zehn Zentimetern Stufenbreite und ein beidseitiger Handlauf gewährleisten einen gefahrlosen Übergang. Die Montage ist kinderleicht. So bestehen die Holme aus Aluminium-Spezialprofilen mit Schraubkanal. Bis zu 150 Kilogramm belastbare Stufen wurden in U-Profile eingefasst und mit den Holmen verschraubt.


- http://www.baumagazin.de/1502