Drei Haustelefone für alle Bauherren-Wünsche

Sicherheit und Komfort eines Haustelefons sind für Bauherren und Renovierer nicht länger eine Preisfrage, sondern eine angenehme Überraschung. Denn Marktführer Siedle stellte eine neue Produktlinie vor, die in Preis und Leistung Maßstäbe für die Gebäudekommunikation setzt: Drei komplett ausgestattete Haustelefone erfüllen einfache und anspruchsvollste Wünsche.Gebäudekommunikation im Wandel!

Sicherheit und Komfort eines Haustelefons sind für Bauherren und Renovierer nicht länger eine Preisfrage, sondern eine angenehme Überraschung. Denn Marktführer Siedle stellte eine neue Produktlinie vor, die in Preis und Leistung Maßstäbe für die Gebäudekommunikation setzt: Drei komplett ausgestattete Haustelefone erfüllen einfache und anspruchsvollste Wünsche.

Das Standard-Haustelefon HTS 711-0 kostet nur 69,00 DM inklusive Licht- und Türöffnertaste, Mithörsperre, elektronischer Rufunterscheidung, Rufabschaltung und der gewohnten Siedle-Sprachqualität. Für 175,00 DM bietet das Comfort-Haustelefon HTC 711-0 zusätzlich sechs Tasten für Schaltfunktionen und/oder die interne Kommunikation im Haus, zwei Kontrollampen, z. B. für "Haustüre offen", ein dreifaches Rufsignal mit Gong für die Unterscheidung von Tür-, Etagen- und Internruf sowie einen Ruflautstärkeregler, der von außen bedient wird. Beide Telefone sind denkbar einfach und kostengünstig zu installieren. Bei der Renovierung genügt der vorhandene alte Klingeldraht. Mit dem Analog-Telefon HTA 711-0 wurde schließlich auch an frühere Siedle-Kunden gedacht. Es ist "rückwärtskompatibel", d. h. es läßt sich problemlos als Ersatz oder Erweiterung in bestehende Anlagen einbauen. Kostenpunkt: 161,00 DM, inklusive elektronischem Ruf, Mithörsperre, Türöffner- und Lichttaste.

Alle drei Telefone wurden von dem vielfach ausgezeichneten Siedle-Designer Eberhard Meurer gestaltet und passen im Design zur Telefon-Familie 611. Damit ist sowohl die Anreihung der Systemmonitore für die Video-Türkommunikation in Schwarzweiß und in Farbe möglich, als auch die Kombination mit dem Video-Bildspeicher, der bei Abwesenheit der Hausbewohner bis zu 16 Besucher an der Tür mit Datum und Uhrzeit aufzeichnet. Je nach baulichen Gegebenheiten oder Standort kann auch die neue Haustelefon-Generation Aufputz, Unterputz oder in Tischausführung montiert werden, und das in allen Gerätezusammenstellungen, mit oder ohne Videosystem.

- http://www.baumagazin.de/305