Schlechte Zeiten für Langfinger!

BAUHAUS bietet alles, was der Haus- bzw. Wohnungseigentümer zur Sicherung seiner vier Wände benötigt. Von der Funk-Fernbedienung als Schlüsselanhänger bis zur Türöffnereinheit mit Kameraüberwachung gibt es eine Fülle von Möglichkeiten, die im Haus und ums Haus herum für mehr Sicherheit sorgen und die Bewohner vor ungebetenen Gästen schützen. Wer baut oder renoviert sollte sich deshalb rechtzeitig und umfassend informieren.BAUHAUS bietet alles, was der Haus- bzw. Wohnungseigentümer zur Sicherung seiner vier Wände benötigt. Von der Funk-Fernbedienung als Schlüsselanhänger bis zur Türöffnereinheit mit Kameraüberwachung gibt es eine Fülle von Möglichkeiten, die im Haus und ums Haus herum für mehr Sicherheit sorgen und die Bewohner vor ungebetenen Gästen schützen. Wer baut oder renoviert sollte sich deshalb rechtzeitig und umfassend informieren. Und was liegt näher, als das nächste Bauhaus aufzusuchen und sich eingehend beraten zu lassen.

Sehen, wer vor der Tür steht

Der sicherste Weg, sich vor ungebetenen Besuchern zu schützen, ist, erst einmal zu schauen, wer vor der Tür steht, und zwar bevor man zu erkennen gibt, daß man zu Hause ist. Das Türmodul DT 130 bietet außer der Freisprecheinrichtung eine Kameraeinheit mit Infrarotausleuchtung, so daß man auch bei Dämmerung oder Dunkelheit erkennen kann, wer vor der Tür steht. Da der vorhandene Klingeldraht verwendet werden kann, ist die Installation sehr einfach. Ferner hat man die Möglichkeit, die Anlage auf bis zu vier Monitore und zwei Kameraeinheiten aufzurüsten. Somit ist ein leichter Ausbau zu einer großen Überwachungsanlage, die auch für größere Grundstücke geeignet ist, möglich. Die Basisanlage wird komplett mit Aufputz-Außenstation und Innenstation mit Monitor, Türöffnertaste und Netzteil geliefert.

Den Einbrechern keine Chance

[IMG]schlechte_zeiten_2.JPG[/IMG]Geschichten von Einbrüchen kennt heute schon fast jeder aus dem näheren Bekanntenkreis. Es kommt sogar bereits vor, daß eingebrochen wird, während die Hausbewohner vor dem Fernseher sitzen und nichts von den Vorgängen im Stockwerk über oder unter ihnen ahnen. Nicht zu vergessen natürlich die Angst eines jeden Hausbesitzers, der aus dem Urlaub zurückkommt und nicht weiß, ob er seine Wohnung noch in dem Zustand vorfindet, in dem er sie verlassen hat. Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Die Zahl der Einbrüche am hellichten Tag stieg um 11%, wobei man jedoch davon ausgehen kann, daß die "Profis" nach wie vor bei Nacht kommen, sehr gut informiert sind und vorwiegend in exklusiveren Häusern nach Waren suchen, die mit Gewinn abgesetzt werden können. "Normale" Häuser und Wohnungen sind vor allem durch die sogenannte Beschaffungskriminalität gefährdet - durch Diebe also, die in erster Linie Bargeld suchen oder Gegenstände, die sich sehr leicht zu Geld machen lassen für Alltagswünsche, Drogen oder Alkohol. Diese Kriminellen kommen immer öfter am Tag und durch die Tür, indem sie den Leichtsinn der Bewohner ausnutzen. Obwohl sich fast jeder zweite Hausbewohner vor einem Einbruch fürchtet, sind nur 1,5% aller Haushalte durch Alarmanlagen gesichert. Ohne je nachgefragt zu haben, glauben viele Hausbesitzer, daß der nachträgliche Einbau einer Alarmanlage das ganze Haus zur Baustelle macht. Mit Schmutz und Lärm, mit Malern und Tapezierern und vor allem mit unbezahlbaren Kosten. Aber das stimmt nicht: Alle DIAGRAL-Alarmanlagen arbeiten komplett kabellos mit Batteriebetrieb, sind sauber, schnell und einfach zu installieren und beliebig erweiter- und ausbaubar.

[IMG]schlechte_zeiten_3.JPG[/IMG]Denn ähnlich wie beim Satellitenfernsehen oder Handy erfolgt die Signalübertragung zwischen den verschiedenen Komponenten des Funk-Alarmsystems über individuell codierte Funksignale auf Basis des ATRAL-patentierten 2-Frequenz-Verfahrens, wobei beliebig viele
Melder, Fernbedienungen und Alarmierungen möglich sind. In der Funk - Zentrale, die zentral im Gebäude montiert wird, kommen die Meldungen aller Systemkomponenten an. Von hier gehen die Alarmsignale aus, die die Einbrecher bei der Arbeit stören und vertreiben. Die Innenräume können durch Funk-Bewegungsmelder - z.B. Diagral DM200D - gesichert werden. Die Außenhautsicherung erfolgt z.B. über Funk - Öffnungsmelder (Diagral DO200D/DO210D) an Fenstern und/oder Türen oder über mobile Funk - Geräuschmelder, die auf jedes Geräusch reagieren. Dieses Alarm-System, das - wie bereits erwähnt - beliebig erweiterbar ist, wird vervollständigt durch eine einfache Funk-Fernbedienung als Schlüsselanhänger zum Ein- und Ausschalten des Alarmsystems, eine Funk-Fernbedienung mit Notruf-Taste, mit der im Notfall sofort Sirenenalarm ausgelöst werden kann und eine Funk-Code-Einrichtung, die besonders zur Bedienung des Alarmsystems durch mehrere Personen geeignet ist.

Alle Komponenten des Alarmsystems DIAGRAL sind sabotagegeschützt und arbeiten mit Batteriebetrieb, so daß keine Fehlfunktionen durch Stromausfall möglich sind. Die Batterien haben eine Lebensdauer von 2 Jahren. Der Batteriaustausch wird rechtzeitig angekündigt. Auch ein Umzug stellt kein größeres Problem dar, denn die Alarmanlage kann ohne größere Umstände einfach mitgenommen und am neuen Wohnort innerhalb von 2 bis 4 Stunden neu installiert werden.

DIAGRAL im Test

Alarmanlagen sind heutzutage einfach zu montieren und auch in der Anschaffung erschwinglich geworden. Sind sie im Fall eines Einbruchs aber wirklich zuverlässig? Um das herauszufinden, wurden 7 Modelle in der Preisklasse zwischen 1.000,- und 4.700,- DM getestet.

Getestet wurden:
Installation und Inbetriebnahme
Öffnungsmelder
Bewegungsmelder (Funk)
Sirenen
Stromversorgung/Batterielebensdauer
Stabilität der Funkverbindung
Resistenz bei Täuschungsversuchen
Von den 7 getesteten Alarmanlagen schnitten 2 mit "ungenügend", 4 mit "zufriedenstellend" und 1 - nämlich die DIAGRAL - mit "gut" ab.

Das DIAGRAL-Einbruchsmeldesystem ist selbst von einem ungeübten Heimwerker schnell und sicher zu installieren und leicht zu bedienen. Die Beschreibung ist einfach und klar formuliert. Das Sicherheitsniveau ist sehr hoch und kommt dem der Drahtanlagen nahe. Alle getesteten DIAGRAL-Geräte brachten die gewünschte Leistung.

Wenn wir Sie nun von dem hohen Sicherheitsniveau einer DIAGRAL-Alarmanlage überzeugt haben, können Sie alle Komponenten des Systems sofort online bestellen.

- http://www.baumagazin.de/308