Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Aktienfonds: Renditestark und sicher

Deutschland liegt im Aktienfieber: Allein seit 1992 wuchs die Zahl der Aktionäre um 56,4 Prozent auf mehr als 6 Millionen. Noch stärker entwickelte sich aber die Anzahl der Aktienfondsbesitzer. Mit einer Steigerung um gut 245 Prozent seit 1997 hat diese Gruppe einen aktuellen Höchststand von rund 8 Millionen erreicht.DEVK Versicherungen erweitern ihr Angebot um MONEGA-Aktienfonds

Köln, 05.01.2001 - Deutschland liegt im Aktienfieber: Allein seit 1992 wuchs die Zahl der Aktionäre um 56,4 Prozent auf mehr als 6 Millionen. Noch stärker entwickelte sich aber die Anzahl der Aktienfondsbesitzer. Mit einer Steigerung um gut 245 Prozent seit 1997 hat diese Gruppe einen aktuellen Höchststand von rund 8 Millionen erreicht. Nicht ohne Grund, denn diese Anlageform bietet Sicherheit sowie mittel- und langfristig eine steigende Rendite. Schließlich sorgt ein professionelles Fondsmanagement mit einem Mix ausgewählter Aktienanteile für eine breite Streuung des Risikos.

Fonds bietet die DEVK unter dem Namen MONEGA jetzt auch neben den klassischen Lebens- und privaten Rentenversicherungen an. Grundlage dieses Angebotes ist eine Kooperation mit dem Kölner Bankhaus Oppenheim. Während herkömmliche Fonds unterschiedliche Schwerpunkte setzen, orientieren sich die meisten MONEGA-Fonds am zugrundeliegenden Index - zum Beispiel am DAX oder NEMAX. "So kann der Anleger mit einem Blick in die Zeitung oder durch die Nachrichten im Fernsehen verfolgen, wie sich die Rendite entwickelt hat", erläutert Engelbert Faßbender, Pressesprecher der DEVK Versicherungen in Köln. Neben den indexnahen Fonds erfreuen sich die sogenannten Dachfonds, die in verschiedenen Zusammensetzungen angeboten und von Finanzexperten verwaltet werden, besonderer Beliebtheit. Die Sparer können dabei Anlageschwerpunkte bei Aktien und festverzinslichen Wertpapieren setzen, ohne die einzelnen Fondsarten genau unter die Lupe nehmen zu müssen. Und dabei ist die Anlage in Fonds sogar sehr flexibel, da die Anteile jederzeit verkauft werden können. Anleger können ihre Einzahlungen verändern, unterbrechen oder zusätzliche Einmalzahlungen leisten.

Mit drei neuen Dachfonds bietet Monega für jede Anlegermentalität die richtige Mischung von Rentenpapieren und Aktien an - je nach Risikobereitschaft und Gewinnerwartung. Wer besonderen Wert auf den Sicherheitsaspekt legt, dem wird die Kombination aus 80 Prozent Rentenfonds mit 20 Prozent Aktienfonds unter dem Namen MONEGA "Ertrag" zusagen. Für eine angemessene Rendite bei entsprechender Sicherheit sorgt MONEGA "Wachstum" mit einem ausgeglichenen 50/50-Verhältnis von Aktien- und Rentefonds. Und mit einer Mischung aus 80 Prozent Aktienfonds und 20 Prozent Rentenfonds bietet MONEGA "Chance" gute Aussichten auf Rendite - bei entsprechendem Risiko.

- http://www.baumagazin.de/1037