Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Stabübergabe in der Krankenversicherung der DBV-Winterthur

Wiesbaden, 17. April 2002 - Bei den DBV-Winterthur Versicherungen werden in diesem Jahr Weichen neu gestellt. So verlässt am 31. Mai Dr. Knud Teichmann, Vorstandsvorsitzender der DBV-Winterthur Krankenversicherung AG, das Unternehmen, um in den Ruhestand zu treten. Sein Nachfolger heißt Hans-Joachim Krauß, der dann ab 1. Juni den Vorstandsvorsitz übernimmtWiesbaden, 17. April 2002 - Bei den DBV-Winterthur Versicherungen werden in diesem Jahr Weichen neu gestellt. So verlässt am 31. Mai Dr. Knud Teichmann, Vorstandsvorsitzender der DBV-Winterthur Krankenversicherung AG, das Unternehmen, um in den Ruhestand zu treten. Sein Nachfolger heißt Hans-Joachim Krauß, der dann ab 1. Juni den Vorstandsvorsitz übernimmt.

Dr. Knud Teichmann, der kurz vor seiner Pensionierung seinen 60. Geburtstag feiern wird, trat 1975 in die heutige DBV-Winterthur Gruppe ein. Aus dem Direktionsassistenten wurde rasch der Leiter des Fachbereichs Krankenversicherung - die Prokura bekam Dr. Teichmann schon nach dreijähriger Tätigkeit. Stationen einer Karriere: 1980 stellvertretendes, 1982 ordentliches Vorstandsmitglied der Partner-Gruppe Krankenversicherung, 1987 Mitglied des Vorstands der APK Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft für den öffentlichen Dienst.

Seit 1995 hat der promovierte Jurist den Vorstandsvorsitz der heutigen DBV-Winterthur Krankenversicherung AG inne. Dr. Teichmann ist ebenfalls Mitglied des Vorstands der DBV-Winterthur Holding AG sowie Sprecher des Vorstands der Delfin Direkt Krankenversicherungs AG. In seine Vorstandszeit fällt die grundlegende Neustruktur der Krankenversicherung des Unternehmens. Insbesondere mit dem Produkt Vision, das medizinische Dienstleistungen mit der Krankenversicherungsdeckung verknüpft, wurden neue Wege für die Branche beschritten. Delfin Direkt betreibt die Krankenversicherung ausschließlich über das Internet.

Dr. Knud Teichmann stellt seine langjährigen Erfahrungen auch dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) zur Verfügung. So ist er unter anderem Vorsitzender des Rechtsausschusses und Mitglied des Hauptausschusses. Des weiteren gehört Dr. Teichmann dem Präsidialausschuss und dem Rechtsausschuss des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) an.

Mit Hans-Joachim Krauß übernimmt ein Diplom-Mathematiker das Ruder bei der Krankenversicherung. Der 55-jährige trat 1977 in die Partner-Gruppe Krankenversicherung a.G. ein, als Direktionsassistent für Krankenversicherungstechnik. Bald hatte er Prokura, wurde mathematischer Sachverständiger der Partner-Gruppe Krankenversicherung, später Leiter des Fachbereichs Versicherungstechnik Kranken- und Lebensversicherung der heutigen DBV-Winterthur.

Nach einem mehrjährigen Abstecher zur heutigen Signal Iduna, wo er verschiedenen Vorständen angehörte, kam er am 1. März zurück nach Wiesbaden. Seitdem ist er Mitglied des Vorstands im Ressort Krankenversicherung, der DBV-Winterthur Holding AG, der DBV-Winterthur Krankenversicherung AG und der Delfin Direkt Krankenversicherung AG. Ab 1. Juni tritt er die Nachfolge von Dr. Knud Teichmann als Vorstandsvorsitzender der DBV-Winterthur Krankenversicherung AG und als Sprecher des Vorstands der Delfin Direkt Krankenversicherung AG an.


- http://www.baumagazin.de/1310