Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Höchste Zeit für's Eigenheim

Trotz der Leitzinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) im Herbst des vergangenen Jahres sah die Zinsprognose für dieses Jahr rosig aus: Bis zum Ende dieses Jahres sollte das Zinsniveau relativ konstant bleiben.
Zwischenzeitlich sind die Zinsen bis in den März jedoch auf durchschnittlich 6,64% effektiv (Konditionen bei 10jähriger Zinsfestschreibung) gestiegen. Auch die Analysten der Deutschen Bank rechnen für 2000 mit einer Verteuerung der Baufinanzierung. Nach ihrer Prognose sollen die Zinsen bis zum Jahresende im Vergleich zum Jahresbeginn um einen Prozentpunkt steigen. Die Prognose wird größtenteils auch von anderen Banken vertreten.

Folgen für Häuslebauer und Immobilienkäufer

Aktuell liegen die Konditionen für 10jährige Hypothekendarlehen des Deutschen Herold noch bei 5,95 % nominal (6,27 % anfängl. effektiver Jahreszins mit 1% Bearbeitungsgebühr, Stand seit 08.05.2000).
Bauinteressierte und Bauwillige sollten daher nicht mehr lange überlegen und sich schnell noch die - im langjährigen Durchschnitt - günstigen Konditionen sichern und möglichst langfristig festschreiben. Gerade die Kalkulationssicherheit über einen langen Zeitraum ist ein wichtiges Kriterium bei der Finanzierung.

Was macht ein möglicher Zinsanstieg für ein Darlehen mit 10jähriger Zinsfestschreibung finanziell aus?

Mai 2000 Dezember 2000
Nominalzins in % 5,95 Annahme: Die Zinsen steigen auf 6,95
Darlehenssumme 300.000 DM 300.000 DM
Monatlicher Aufwand 1.487,50 DM 1.737,50 DM
Gesamtaufwand für Zinsen in 10 Jahren 178.500 DM 208.500 DM
Mehraufwand in 10 Jahren 30.000 DM


Eigenheimzulage für Familien und Alleinstehende teilweise verbessert

Der Erwerb von Wohneigentum wird vom Staat durch die Eigenheimzulage acht Jahre lang gefördert. Ein wichtiger Finanzierungsbaustein, der immer mehr Deutschen den Traum von den eigenen vier Wänden ermöglicht.
Bisher lagen die Einkommensgrenzen als Voraussetzung für den Erhalt der staatlichen Förderung bei 240.000 DM brutto für Alleinstehende und 480.000 DM brutto für Verheiratete - geltend für einen Zweijahreszeitraum (Gesamtbetrag der Einkünfte im Jahr des Einzugs und des Vorjahres). Bauherren und Immobilienkäufer, deren Einkommen über diesen Grenzen lag, gingen danach leer aus.
Durch die seit dem 1.1.2000 geltende neue Regelung wurden die Einkommensgrenzen zwar auf 160.000 DM brutto für Alleinstehende und 320.000 DM brutto für Verheiratete gesenkt, jedoch erhöhen sich die Grenzen durch die neue "Kinderkomponente" um je 60.000 DM pro Kind:

Neue Einkommensgrenzen bei der Eigenheimzulage in DM
Neu ab 1.1.2000 Bisher
Alleinstehende ohne Kinder 160.000 240.000
Alleinstehende mit 1 Kind 220.000 240.000
Alleinstehende mit 2 Kindern 280.000 240.000
Alleinstehende mit 3 Kindern 340.000 240.000
Verheiratete ohne Kinder 320.000 480.000
Verheiratete mit 1 Kind 380.000 480.000
Verheiratete mit 2 Kindern 440.000 480.000
Verheiratete mit 3 Kindern 500.000 480.000
Verheiratete mit 4 Kindern 560.000 480.000


Tipp: Auch wenn das Einkommen oberhalb der neuen Grenzen liegt, besteht eventuell die Möglichkeit der staatlichen Föderung durch eine getrennte Veranlagung bei Ehepaaren im Einzugsjahr.

Fördergrundbetrag
Neubau :Pro Jahr bis zu 5 % der Herstellungs- oder Anschaffungskosten, maximal 5.000 DM (insgesamt bis zu 40.000 DM). Dies gilt auch für ein gebrauchtes Objekt bis zu zwei Jahre nach dem Bau.
Altbau: Pro Jahr bis zu 2,5 % Förderung, maximal 2.500 DM (insgesamt bis zu 20.000 DM).

Kinderzulage
Zu dieser Grundförderung zahlt der Staat über acht Jahre eine Kinderzulage von jährlich 1.500 DM pro Kind. Kommt Nachwuchs während der acht Jahre auf die Welt, gibt es die Zulage ab dem Geburtsjahr.

Ökozulage

Zusätzlich bis zu 500 DM jährlich für Anlagen zur Energieeinsparung
Zusätzlich bis zu 400 DM jährlich für Energiesparhäuser
Wenn ein Anspruch auf Eigenheimzulage besteht, haben Bauherren und Immobilienkäufer beim Deutschen Herold, Versicherungsgruppe der Deutschen Bank zahlreiche Möglichkeiten der Einbindung der Eigenheimzulage in die Finanzierung. Zum Beispiel kann mit dem "Spezialdarlehen zur Eigenheimzulage" des Deutschen Herold einen Teil der Gesamtfinanzierung schon nach acht Jahren zurückgezahlt werden. Die Höhe des Darlehens entspricht dabei der gesamten Eigenheimzulage über 8 Jahre. Eine erhebliche Ersparnis an Zinsen und Lebensversicherungsbeiträgen.


Für jeden Wunsch eine Lösung
So individuell wie die eigenen vier Wände sollte auch die Finanzierung sein. Mit den flexiblen Finanzierungsangeboten des Deutschen Herold können gleich mehrere Vorteile einer modernen Finanzierung genutzt werden:


Darlehen "15plus":
Nach 15 Jahren kann die Finanzierung flexiblel gestaltet werden: Rückzahlung des Restdarlehens oder Abschluß einer neuen kapitalbildenden Lebensversicherung!
Darlehen "Option Ablaufphase":
Hat die Ablaufleistung der Lebensversicherung innerhalb einer 5jährigen Ablaufphase die Höhe des Darlehens erreicht, kann das Darlehen vorzeitig zurückgezahlt werden - ohne Beachtung der Zinsbindung!
Attraktive Konditionen für 15jährige Zinsfestschreibung
Zusätzlich laufende Tilgung zur schnelleren Entschuldung und Reduzierung des Zinsänderungsrisikos
Niedrige Anfangsbelastung durch dynamische Lebensversicherungsbeiträge
Sondertilgungsmöglichkeit von bis zu 5% jährlich
"Term-Fix-Darlehen" bei Umfinanzierungen bis 30.06.2002: Sicherung des niedrigen Zinsniveaus auch für die Zukunft!
Voraussetzung für die flexiblen Finanzierungsangebote des Deutschen Herold ist der Abschluß einer neuen kapitalbildenden Lebensversicherung bei unserer Gesellschaft zeitgleich mit dem Darlehensvertrag.

Bauinteressierte sollten die aktuell noch günstigen Rahmenbedingungen zur Realisierung der eigenen vier Wände nutzen. Momentan können sie noch einige Tausend Mark bei ihrer Finanzierung sparen. Jetzt ist es höchste Zeit für's Eigenheim.

- http://www.baumagazin.de/16