Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Lebenslinien - neues Konzept im Seniorenmarkt

Das Leben besteht aus unterschiedlichen Phasen. Junge Menschen leben oft ganz sorglos im Hier und Jetzt. Mit zunehmendem Alter wächst allerdings die Verantwortung - für andere Menschen, nahe Verwandte, für Eigentum oder für eine lebenswerte Umwelt.Karlsruher Versicherungsgruppe mit verstärktem Zielgruppen-Marketing

Karlsruhe, 22.08.2000: Das Leben besteht aus unterschiedlichen Phasen. Junge Menschen leben oft ganz sorglos im Hier und Jetzt. Mit zunehmendem Alter wächst allerdings die Verantwortung - für andere Menschen, nahe Verwandte, für Eigentum oder für eine lebenswerte Umwelt. Man macht sich in der Regel Gedanken über seine persönliche Zukunft:

Das Leben nach der Arbeit

Die Menschen gehen heute früher in Rente. Die heutige Generation der Rentner ist wesentlich jünger und hat statistisch ein Viertel ihres Lebens noch vor sich. Neue soziale Kontakte werden geknüpft, ältere Verbindungen - zum Beispiel aus dem Kollegenkreis - lösen sich. Nur etwa 5 Prozent dieser Altersgruppe sind auf Hilfe in Heimen angewiesen, dem gegenüber stehen bei der Mehrheit der Senioren Dinge wie Lebensfreude, Aktivität und Dynamik im Vordergrund.

Was wird sein

Wird man auf die Hilfe anderer angewiesen sein oder kann man seinen Lebensabend in den eigenen vier Wänden in Ruhe genießen?Was wird aus dem über viele Jahre angesparten Vermögen?Ist die Erbfolge geregelt, oder sollte man bereits zu Lebzeiten Schenkungen an Kinder oder Enkel in Betracht ziehen?

Die hier angesprochene Bevölkerungsgruppe ist vor allem von ihrer Erfahrung während den Kriegsjahren, der Entbehrung, Not und Sparsamkeit sowie dem wirtschaftlichen Wiederaufbau geprägt. Wer diese Zeiten durchlebt hat, weiß die Sicherheit eines intakten familiären Zusammenlebens zu schätzen.

Doch wie sieht nun der typische Vertreter dieser Zielgruppe aus? Sitzen ältere Menschen den ganzen Tag auf der Veranda im Schaukelstuhl, oder suchen die aktiven Alten den sonntäglichen Kick beim Fallschirmspringen, und bedeutet das, dass möglicherweise auch gar kein Bedarf an finanzieller Absicherung mehr besteht? Weder noch: Einstellungen und Denkweisen der Senioren von heute wurden in einer jüngst veröffentlichten Studie des Instituts für Demoskopie in Allensbach dargestellt.

Wichtig sind in erster Linie:

die Schaffung bleibender Werte,der Wunsch nach geregelten Verhältnissen und nach Sicherheit,unabhängig und selbständig zu sein,die finanzielle Absicherung naher Verwandter.

Was ist "Lebenslinien"

Die KARLSRUHER hat nun - unter dem Namen "Lebenslinien" - für diese vielschichtige Zielgruppe ein sehr umfangreiches Service- und Beratungskonzept aufgebaut.
Hintergrund dieser Entscheidung ist die mittlerweile allgemein bekannte demographische Entwicklung in Deutschland. Denn bereits heute, aber verstärkt in der Zukunft, werden Senioren den größten Teil unserer Gesellschaft stellen.
"Lebenslinien" spannt den Bogen von der Vergangenheit über die Gegenwart bis in die Zukunft, und vermeidet dabei die Anwendung vorgefertigter, pauschaler Konzepte zugunsten individueller Lösungen. Denn gerade Senioren mit ihren vielschichtigen Interessen und Zielvorstellungen lassen sich nicht gerne in vorgefertigte Konzepte zwingen.

Das Seniorenprogramm der KARLSRUHER bietet daher folgende fünf parallel zueinander verlaufende Bereiche,
"Werte bewahren" Vermögensübertragung, "Zukunft schenken" Starthilfe für die nächste Generation, "Risiken ausgleichen" Finanzielle Sicherheit im Alter, "Zukunft sichern" Besser Vorsorgen als Nachsehen, "Freiräume schaffen" Geldanlage als Investition für die Zukunft,


die jeweils einen Schwerpunkt in Bezug auf Ziele und Wünsche dieser Zielgruppe abdecken, daneben aber auch Überschneidungen zulassen. Der ganzheitliche Ansatz führt dazu, dass dieser Zielgruppe neben der im Vordergrund der Beratung stehenden finanziellen Sicherheit im Alter auch Lösungsansätze und Unterstützung bei der Vermögensübertragung, der Starthilfe für die Enkel sowie der Aktualisierung des zukünftig benötigten Versicherungsschutzes angeboten werden können.
Auf diese Weise werden die unterschiedlichen Wege des Einzelnen in der Vergangenheit und in der Zukunft berücksichtigt und mit den dazu passenden Serviceleistungen kombiniert.

- http://www.baumagazin.de/17