Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Familienschutz für jeden Fall

Eine Familie zu haben, bedeutet große Verantwortung. Gerade unvorhersehbare Ereignisse können eine Familie - auch finanziell - hart treffen. Besonders wer Kinder hat, ist daher gut beraten, wenn er sich rechtzeitig um eine Absicherung kümmert. Versicherungen bieten hier viele Möglichkeiten an.Eine Familie zu haben, bedeutet große Verantwortung. Gerade unvorhersehbare Ereignisse können eine Familie - auch finanziell - hart treffen. Besonders wer Kinder hat, ist daher gut beraten, wenn er sich rechtzeitig um eine Absicherung kümmert. Versicherungen bieten hier viele Möglichkeiten an. Wer seine Familie für jeden Fall absichern möchte, und zwar mit einem Versicherungsschutz, der optimal auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt wird, dem steht ab sofort der "proVI"-Plus-Vorsorge-Plan der VICTORIA Lebensversicherung zur Verfügung.

Altersvorsorge mit mehrfacher Absicherung

Bei dem Plus-Vorsorge-Plan handelt es sich um eine Lebensversicherung, die der ergänzenden Altersversorgung dient. Anders als bei bisherigen Policen wird das vereinbarte Kapital für die Altersversorgung in jedem Fall ausgezahlt - komme, was wolle.

Im Idealfall kann natürlich der Versicherte selbst das Kapital zum vereinbarten Ablauftermin entgegennehmen. Im Falle seines vorzeitigen Todes bleibt die Altersvorsorge für den Ehepartner garantiert. Denn zusätzlich bietet diese Versicherung für die Angehörigen eine zweifache Absicherung für den Todesfall. Außerdem sorgt der Plus-Vorsorge-Plan für einen Schutz vor den finanziellen Folgen von Berufsunfähigkeit oder eines Unfalltodes.

Doppelter Schutz für den Todesfall

[IMG]familienschutz1.JPG[/IMG]Sollte die versicherte Person vor Vertragsablauf sterben, übernimmt die VICTORIA die noch ausstehenden Beiträge bis zum vereinbarten Ablauftermin. So bleibt die Altersversorgung für den Ehepartner sichergestellt.
Konditionen für dieses Kapital sind dabei flexibel auf die jeweilige Situation der Familie anpassbar. Zu Beginn des Vertrages, solange sich die Kinder noch in der Ausbildung befinden, ist der notwendige Todesfallschutz in der Regel besonders hoch. Wenn die Sprösslinge dann auf eigenen Füßen stehen, kann der Umfang dieses Schutzes verringert werden.


Und wenn das Kapital früher als geplant gebraucht wird?

Wer sich bei Vertragsabschluss noch nicht sicher ist, wann genau er das Geld für die Altersversorgung benötigt, kann eine flexible Abrufzeit vereinbaren.
Möchte ein Versicherter das Kapital dann früher als zum ursprünglich vereinbarten Vertragsende entgegennehmen - etwa, weil er eher in den Ruhestand geht - so ist das kein Problem. Denn er kann bis maximal fünf Jahre vor dem eigentlichen Vertragsende von Monat zu Monat entscheiden, ob er die Laufzeit verkürzen möchte. Und obwohl in dieser Zeit keine weiteren Beiträge zu zahlen sind, profitiert der Versicherte von der anwachsenden Überschussbeteiligung, die ihm während dieser Abrufphase gutgeschrieben wird.

Berufsunfähigkeits-Absicherung

Eine weitere Absicherung bietet der Plus-Vorsorge-Plan für den Fall der Berufsunfähigkeit. Denn auch hier übernimmt die VICTORIA die weitere Zahlung der Beiträge. So kann die Versicherung trotz eines finanziellen Engpasses - verursacht durch die geringen staatlichen Versorgungsleistungen im Berufsunfähigkeitsfall - weitergeführt werden.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann zusätzlich eine Berufsunfähigkeits-Rente vereinbaren. Denn allein mit Hilfe der staatlichen Rente kann eine Familie kaum über die Runden kommen, wenn der Versorger berufsunfähig werden sollte. Mit dieser privaten Rente können die Betroffenen ihren gewohnten Lebensstandard aufrechterhalten, lange bevor ihnen das Altersvorsorge-Kapital ausgezahlt wird.

Absicherung für den Fall eines Unfalltodes

Sollte der Versicherte bei einem Unfall tödlich verunglücken, können auf die Familie unerwartete Kosten, z. B. für eine Bergung, zukommen. Zur finanziellen Vorbeugung eines solchen Unglückfalls kann ein weiterer Versicherungsschutz vereinbart werden. Eine zusätzliche Absicherung in Höhe von 100.000 DM kostet dabei weniger als 30 Pfennig pro Tag.

Ein Beispiel

Herr Fischer, Vater von zwei Kindern (drei und fünf Jahre alt), schließt im Alter von 35 Jahren einen Plus-Vorsorge-Plan für sich und seine Familie ab. Zum Rentenbeginn mit voraussichtlich 65 Jahren sollen 250.000 DM* für die Altersversorgung zur Verfügung stehen. Gleichzeitig vereinbart er für den Fall, dass er vorzeitig in Rente geht, eine Abrufoption ab seinem 60. Geburtstag, so dass auch seine Beitragszahlung zu diesem Zeitpunkt endet.
Das Todesfallkapftal soll zu Beginn bei 250.000 DM* liegen und nach 15 Jahren, wenn die Kinder unabhängig werden, auf 100.000 DM* sinken.
Für den Fall einer Berufsunfähigkeit wird neben der Beitragsfreiheit eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente von 1.000 DM* vereinbart. Im Falle eines Unfalltodes sollen 100.000 DM ausgezahlt werden.
Für alle diese Leistungen inklusive der Beitragsfreistellung im Todesfall zahlt Herr Fischer monatlich 386,11 DM*.

* In den Beiträgen und Leistungen sind Gewinnanteile enthalten. Diese sind nicht garantiert.



- http://www.baumagazin.de/24