Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Exklusives Traumhaus - GUSSEK HAUS präsentiert das Modell "Eichenhofer Weg"

Am 24. Mai 2003 hat GUSSEK HAUS, der Nordhorner Spezialist für Fertighäuser, sein neuestes Modell, "Eichenhofer Weg", in Wuppertal Oberbarmen feierlich eröffnet. Das Architektenhaus "Eichenhofer Weg" verbindet auf spielerische Weise moderne Architektur mit extravaganten Detaillösungen, macht Wohnen so zum ErlebnisAm 24. Mai 2003 hat GUSSEK HAUS, der Nordhorner Spezialist für Fertighäuser, sein neuestes Modell, "Eichenhofer Weg", in Wuppertal Oberbarmen feierlich eröffnet. Das Architektenhaus "Eichenhofer Weg" verbindet auf spielerische Weise moderne Architektur mit extravaganten Detaillösungen, macht Wohnen so zum Erlebnis.

Das Familienhaus "Eichenhofer Weg" ist ein Paradebeispiel für zeitgemäße Architektur. Mit den unzähligen Variationsmöglichkeiten kann jeder Häuslebauer das Traumhaus auf seine persönlichen Anforderungen individuell zuschneiden", so Johann-Karl Griese, Architekt und Vertriebsleiter bei GUSSEK HAUS. "Unser Architektenhaus spiegelt auf über 222 Quadratmetern die aktuellen Wünsche der Bauherren wider: Ein repräsentatives Äußeres mit einem lichten und offenen Ambiente innen."


Architektonische Gestaltung

Bereits der erste Eindruck des Hauses überzeugt. Der überdachte Hauseingang schützt den Eingangsbereich um das zentrale Element der verzierten Tür mit Rundumverglasung. "Eichenhofer Weg" ist in punkto Ausstattung auf absolutem Top-Level. Modernes Flair erfährt das Architektenhaus durch die beiden Erker an der Vorderseite und die vielen bodentiefen Fenster. Eher ungewöhnlich für ein Familienhaus dieser Größenordnung: der originelle Terrassenplatz unter dem separaten Satteldach. Das Dach der Terrasse nimmt hier auf spielerische Weise die architektonische Grundkomponente des anthrazitfarbenen Hausdaches auf und bringt dabei Materialvariationen im Giebel ein, ohne aufdringlich zu wirken.

"Zusätzlich zur Terrasse mit dem freundlichen und leichten Satteldach haben wir eine freie Sonnenterrasse an das Haus angebunden", erklärt Griese weiter. "Das unterstreicht die Offenheit des Gesamtkonzeptes." Nun kann der Sommer kommen!

Viel Licht fällt in die Wohn- und Schlafräume, die mit ihren bodentiefen, verzierten Fenstern zu den sonnigen Süd- und Westseiten ausgerichtet sind. Hauseingang, Gäste-WC und Diele liegen Richtung Nord-Ost. Auch das separate Arbeitszimmer, liegt Richtung Morgensonne, bleibt also im heißen Sommer auch während der Arbeitszeit am Tage angenehm kühl.


Komfort mit Wohlfühlfaktor

"Eichenhofer Weg" ist dank der klugen Raumaufteilung nach dem bewährten Konzept "unten wohnen – oben schlafen" klar strukturiert. Das Modell hat aber noch wesentlich mehr zu bieten als ein attraktives Äußeres und eine sinnvoll durchdachte Gesamtkonzeption.

Angenehm und freundlich wirkt die Gestaltung der offenen und großen Räume. Die warmen Farben lassen mediterranes Lebensgefühl aufkommen. Die dunklen Bodenfliesen im Erdgeschoss schaffen einen harmonischen Kontrast zur hellen Decke, die Wandfarben innen nehmen die Farbe des Außenputzes auf. Direkt an den Wohnbereich schließt sich das Esszimmer durch eine wandinnenliegende Doppelschiebetür an. Beide Räume zusammen bieten insgesamt auf über 63 Quadratmetern wohnliche Offenheit.


Freie Entfaltungsmöglichkeit im Obergeschoss

Blickfang der großzügigen Diele ist die elegeante Podesttreppe, die auf die lichthelle Empore führt. Von dort erreicht man die drei Schlafräume mit jeweils über 21 Quadratmetern. Exklusiv vom Elternschlafzimmer erreicht man das extravagante große Bad mit dem verspielten Giebelfenster und der formschönen Eckbadewanne. Das zweite, kompakte Duschbad teilen sich die Kinder.


Hightlights - "Eichenhofer Weg"

- Hauswirtschaftsraum direkt neben der Küche

- offenes Treppenhaus mit lichthellem Podest

- eigenes Komfortbad der Eltern

- Duschbad für die Kinder

- Sonnenterrasse und Terrasse mit eigenem Satteldach

- über 222 Quadratmeter Wohnfreiheit

- 63 Quadratmeter für Wohnen und Essen

- über 20 Fenster, mehr als die Hälfte bodentief

- mediterranes Flair außen und innen

- separates Gäste-WC mit Duschbad im Erdgeschoss

- modernste Haussteuersysteme


GUSSEK HAUS – Kompetent seit über 50 Jahren

Fertighäuser liegen im Trend. Solange es die Eigenheimzulage noch gibt, ist der Zeitpunkt der Entscheidung für ein Fertighaus jetzt ideal. Wer sich beim Hausbau für ein Fertighaus von GUSSEK HAUS entscheidet, kann auf umfassende Beratung und Kompetenz vertrauen.


GUSSEK HAUS
Franz Gussek GmbH & Co.
Euregiostr. 7
48527 Nordhorn

Tel.: 0 59 21-1 74-0
Fax: 0 59 21-1 74-23 6
Internet: www.gussek-haus.de


Direktinfo:

Stephan Hörnschemeyer
Marketing
Tel.: 0 59 21 -1 74-12 3
E-Mail: s.hoernschemeyer@gussek.de


- http://www.baumagazin.de/1711