Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Mehr Sicherheit für Hab und Gut

Das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen ist in jüngster Vergangenheit zwar kontinuierlich gestiegen, verglichen mit anderen Ländern ist es jedoch noch relativ gering. Dabei gibt es allen Grund, sein Hab und Gut vor "Langfingern" zu schützen: Im Jahr 1994 beispielsweise wurden für private Wohnungen 578 schwere Diebstähle pro Tag registriert. Im gleichen Zeitraum wurde knapp 450 Mal in Firmen eingebrochen.Der Gisoton-Big Safe

Das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen ist in jüngster Vergangenheit zwar kontinuierlich gestiegen, verglichen mit anderen Ländern ist es jedoch noch relativ gering. Dabei gibt es allen Grund, sein Hab und Gut vor "Langfingern" zu schützen: Im Jahr 1994 beispielsweise wurden für private Wohnungen 578 schwere Diebstähle pro Tag registriert. Im gleichen Zeitraum wurde knapp 450 Mal in Firmen eingebrochen.

Die Aussichten, die entwendeten Wertgegenstände zurückzubekommen, sind dabei äußerst gering. Die Polizei konnte lediglich gut 14% der genannten Einbrüche in Privatwohnungen und 17,5% der Firmeneinbrüche aufklären. Auch sie fordert deshalb verbesserte Präventionsmaßnahmen, denn Nachbarschaftshilfe alleine reicht in aller Regel nicht aus.

Mit seinen GISOTON-Big Safe, hat sich der Wandsystem-Hersteller aus Aichstetten dieser Problematik angenommen. Dabei floß die jahrelange Erfahrung aus der Herstellung besonders wirtschaftlicher Wandsysteme mit hohen bauphysikalischen Ansprüchen in Entwicklung und Konstruktion das Neuprodukts mit ein.

Hier einige technische Werte: Der geschoßhohe, begehbare GISOTON-Big Safe ist ein Tresor mit eigener Lichtquelle. Er ist 104 cm breit, 99 cm tief, 220 cm hoch und hat eine Wandstärke von 14 cm (VdS SK III beantragt). Er ist feuerbeständig laut DIN EN 1047-2 für Daten-Sicherungs-Container, seine Tür ist achtfach verriegelt.

Wichtig ist, daß der statisch tragfähige GISOTON-Big Safe mit der Raumdecke vergossen wird, somit fest mit dem Baukörper verbunden ist und nicht entfernt werden kann. Denn immer wieder kommt es vor, daß kriminelle Banden in Wohn- oder Geschäftsräume einbrechen, die Tresore einfach abtransportieren und diese dass in aller Seelenruhe an einem sicheren Ort öffnen. Eine solche Vorgehensweise ist mit dem GISOTON-Big Safe nicht möglich, der sich damit entscheidend von traditionellen Einbausafes unterscheidet.

Die Einbruchsicherheit wird weiter gesteigert durch seine innovative Konstruktion und Ausführung. Er ist als stark armiertes Betonfertigteil in einem Guß hergestellt und bietet damit hervorragende Einbruchssicherheit und sicheren Brandschutz.

Ein weiterer Vorteil dieser Neuheit auf dem Markt für Sicherheitstechnik ist, daß sie zusätzlich mit einer Alarmanlage ausgerüstet werden kann, bei bedarf auch mit EMA (Elektronische Meldeanlage). Außerdem zeichnet sich der Safe durch seine variable Innenraumgestaltung aus: auf Wunsch kann er mit Regalen, Schubläden, Kleiderstangen sowie einem zusätzlichen Innensafe ausgestattet werden. Das Raumangebot ist groß genug um bei einer Urlaubsreise voluminöse Wertgegenstände wie Gemälde o.ä. sicher zu verwahren. Kurz und gut: Mit dem GISOTON-Big Safe kehrt Sicherheit ins Gebäude ein.

- http://www.baumagazin.de/88