Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Handwerker profitieren von Marketing-Kampagne

"Energiesparen mit Glas" initiiert Kontakte zu Neukunden: Mehr als 90 Prozent der Handwerker, die bei der Initiative "Energiesparen mit Glas" mitmachen, kamen durch diese in Kontakt zu potenziellen Investoren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Aktionszentrale jetzt durchführte. Vor allem die Handwerker, die auch eigene Marketingmaßnahmen ergreifen, erreichen zusätzliche KundenMehr als 90 Prozent der Handwerker, die bei der Initiative "Energiesparen mit Glas" mitmachen, kamen durch diese in Kontakt zu potenziellen Investoren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Aktionszentrale jetzt durchführte. Vor allem die Handwerker, die auch eigene Marketingmaßnahmen ergreifen, erreichen zusätzliche Kunden. "Werden Sie selbst aktiv, nutzen Sie das vorbereitete Material dafür - das ist unsere Botschaft an das glasverarbeitende Handwerk", kommentiert Rainer Walk, Koordinator der Initiative.

Modernisieren ist der Zukunftsmarkt für das glasverarbeitende Handwerk - das ist die Kernaussage von "Energiesparen mit Glas". Knapp ein Jahr nach Start der Kampagne befragte die Aktionszentrale jetzt die Teilnehmer. Mehr als 90 Prozent erhielten bereits Kontakte zu Hausbesitzern, die sich für einen Glastausch interessieren. "Selbst wenn auf eine Anfrage noch kein konkreter Auftrag folgt, zeigt es doch, dass viele Immobilieneigentümer bereits für das Thema sensibilisiert sind. Die Chancen für einen späteren Auftrag erhöhen sich dadurch beträchtlich", meint Rainer Walk, Koordinator der Initiative. Träger sind die wichtigsten Verbände der Glasbranche und die Arbeitsgemeinschaft Glas im Bau (AGiB), ein Zusammenschluss der Unternehmen Interpane, Pilkington und Saint-Gobain Glass.

Das zunehmende Interesse der Hausbesitzer am Thema Glastausch verdeutlicht auch die steigende Zahl der Anfragen von Endverbrauchern bei der Aktionszentrale "Energiesparen mit Glas": Seit dem Frühjahr 2001 haben sich mehr als 10.000 Interessierte via Telefonhotline (Tel. 0 18 05 - 28 90 00) oder Internet (www.energiesparen-mit-glas.de) über einen Glastausch informiert.

Vor-Ort-Aktivität des Handwerks

Angeregt durch "Energiesparen mit Glas" betreiben viele Glasermeister selbst aktives Marketing - sie verteilen zum Beispiel Prospekte oder werben mit Anzeigen. Vor allem diese Handwerker verzeichnen ein Plus an Aufträgen. Wer als Hausbesitzer Heizkosten sparen, den Wohnkomfort verbessern und zudem auf staatliche Fördergelder setzen kann, ist schneller zu Investitionen bereit.

Nähere Informationen und den so genannten "Aktionskoffer" mit Info-Material für die Marktbearbeitung erhalten Handwerker bei der Aktionszentrale "Energiesparen mit Glas", Postfach 12 49, 52462 Alsdorf, Hotline: 0 18 05 - 28 90 00, E-Mail: info@energiesparen-mit-glas.de oder im Internet: www.energiesparen-mit-glas.de.

- http://www.baumagazin.de/1277