Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Worauf Sie vor dem Kauf eines Kaminofens achten sollten

Sie haben sich für das Feuererlebnis Kaminofen entschlossen - das freut uns natürlich. Ein Kaminofen ist ein Heizgerät, ein Wärmemöbel, ein Prestigeobjekt, der Mittelpunkt und vieles mehr. rein technisch ausgedrückt ist er eine Zweitfeueranlage, die in der Übergangszeit die Heizung für kurze Zeit ersetzten oder in der kalten Jahreszeit unterstützen kann.Sie haben sich für das Feuererlebnis Kaminofen entschlossen - das freut uns natürlich. Ein Kaminofen ist ein Heizgerät, ein Wärmemöbel, ein Prestigeobjekt, der Mittelpunkt und vieles mehr. rein technisch ausgedrückt ist er eine Zweitfeueranlage, die in der Übergangszeit die Heizung für kurze Zeit ersetzten oder in der kalten Jahreszeit unterstützen kann. Als Alleinheizung ist der Kaminofen nicht gedacht. Grundsätzlich ist vor der Aufstellung eines Kaminofens der zuständige Bezirks-Schornsteinfeger zu informieren. Denn nicht jeder Kaminofen kann an jeden Schornstein angeschlossen werden. Kaminofen und Schornstein müssen eine Einheit bilden. Durch Luftschächte gibt ein Kaminofen die sogenannte Konvektionswärme (warme Luft) ab - durch die heissen Teile und die Scheibe entsteht Strahlungswärme. Diese Strahlungswärme erwärmt feste Gegenstände, auf die sie trifft. z.B. Zimmerwände. Da der menschliche Körper sowohl Konvektions- als auch Strahlungswärme abgibt, empfindet er es als besonders angenehm, wenn die Feuerstelle ihm beide Wärmearten bietet. Dieses ist ein Grund für die Faszination des Feuers.

Wenn die Scheiben verrusen....

Bei der Konstruktion der DKG.Kaminöfen achten wir stets darauf, dass die Scheiben weitgehend russfrei bleiben und der Blick auf das Flammenspiel ungetrübt ist. Russ entsteht durch eine schlechte Verbrennung. Dafür gibt es mehrere Gründe: Der Förderdruck und der Abgasmassenstrom des Schornsteins passen nicht zu dem Kaminofen, der Kaminofen wird falsch bedient, z.B. wird die Sauerstoffzufuhr zu früh gedrosselt oder es wird falsches Brennmaterial verwendet. Auf diese Faktoren haben wir keinen Einfluss und können deshalb auch keine Garantie auf russfreie Scheiben geben. Ihr Kaminofen wurde von der Prüfstelle bei immer gleichem Förderdruck des Schornsteines geprüft. In der Praxis schwankt der Förderdruck, z.B. bei höherer Aussentemperatur oder starkem Wind.

Wenn der Kaminofen nicht richtig zieht

Rosette für die Primärluftregelung weiter öffnen. Sekundärschieber ganz öffnen.
Wenig Brennstoff auflegen.
Asche häufig abrütteln.
Braunkohlebriketts erst richtig durchbrennen lassen, ehe die Primärluft gedrosselt wird.
Ist der Schornstein dicht?
Ist etwas in den Schornstein hereingefallen?
Ragt das Anschlussrohr in den Schornstein?
Ist das Ofenrohr undicht und zieht Nebenluft?
Ist eine andere, an den gleichen Schornstein angeschlossenen Feuerstätte nicht in Ordnung?
Passen der Förderdruck und der Abgasmassestrom Ihres Schornsteins nicht zu Ihrem Kaminofen?
Ist in der Nähe des Kaminofens eine Dunstabzugshaube angeschlossen (verboten) ?

Beachten Sie bitte stets die jeweilige Aufstell- und Bedienungsanleitung.


- http://www.baumagazin.de/211