Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Jetzt modernisieren!

Umwelt schützen - Geld sparen". Unter diesem Motto haben die Bezirksschornsteinfegermeister zur Heizungsmodernisierung aufgerufen. Auch wenn formal die Feuerungsanlage vorläufig noch den gesetzlichen Vorschriften genüge, sei es ratsam, eine Erneuerung nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern die Heizung möglichst früh zu modernisieren.Schornsteinfeger raten: Erneuerung der Heizung nicht auf die lange Bank schieben.

"Umwelt schützen - Geld sparen". Unter diesem Motto haben die Bezirksschornsteinfegermeister zur Heizungsmodernisierung aufgerufen. Auch wenn formal die Feuerungsanlage vorläufig noch den gesetzlichen Vorschriften genüge, sei es ratsam, eine Erneuerung nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern die Heizung möglichst früh zu modernisieren.

Denn heutige Niedertemperatur- oder Brennwertkessel, so das Schornsteinfegerhandwerk, weisen im Gegensatz zu älteren Geräten kaum noch Oberflächenverluste auf (gerade noch 1 Prozent gegenüber 20 Prozent). Auch die Abgasverluste sind bei neuen Heizkesseln kräftig reduziert (durchschnittlich 5 statt 12 Prozent). "Zusammen mit modernen Brennern nutzen sie die Energie bestmöglich aus, sind insgesamt wesentlich effizienter".

Folge: Neue Anlagen haben einen weit höheren Nutzungsgrad als ältere Heizungen, laut Bezirksschornsteinfegermeister 90 bis 94 Prozent statt 64 bis 68 Prozent.

"Deshalb ist alles in allem bei optimierten Systemen eine Energieeinsparung bis zu 30 Prozent und bei Brennwertkesseln bis zu 40 Prozent möglich", heißt es in einer Erklärung des Zentralinnungsverbandes der Schornsteinfeger. Diese Einschätzung deckt sich mit Ergebnissen der Stiftung Warentest, die erst jüngst wieder die erstaunlich hohen Nutzungsgrade moderner Ölbrenner-Kessel-Kombinationen lobte.

Auch darin sind sich Experten einig: Die Modernisierungsaufwendungen werden durch geringere laufende Kosten meist innerhalb weniger Jahre wieder wettgemacht. Je früher also eine veraltete Olheizung modernisiert wird, umso eher kann ein Hausbesitzer von den niedrigen Heizkosten profitieren und die Vorteile modernster Technik nutzen.


- http://www.baumagazin.de/272