Newsletter

Anzeige

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Anzeige

Mit Energie ins Netz - Primagas läßt im Internet die Drachen fauchen

Gestern noch von vielen als elektronische Spielerei belächelt, hat sich das Internet in den letzten beiden Jahren explosionsartig entwickelt. Als moderne Informationsbörse und virtueller Marktplatz der Zukunft ist das WWW zu einem interessanten Wirtschaftsfaktor avanciert.Gestern noch von vielen als elektronische Spielerei belächelt, hat sich das Internet in den letzten beiden Jahren explosionsartig entwickelt. Als moderne Informationsbörse und virtueller Marktplatz der Zukunft ist das WWW zu einem interessanten Wirtschaftsfaktor avanciert. Wen wundert es da, daß der innovative Flüssiggasanbieter PRIMAGAS als einer der ersten Energieversorger im Netz dabei ist. Und wo sogar große Markenartikelhersteller noch glauben, mit ermüdenden Zahlen und Fakten die verwöhnten Surfer zu begeistern, da überrascht der keineswegs trockene Flüssiggasanbieter mit einem ebenso bunten wie interaktiven und sympathischen Internetauftritt.

Unter http://www.primagas.de fauchen witzige animierte Drachen, laden Spiele den Häuslesbauer zur Verlegung von Gas- und Heizrohren ein und sind sogar Heißluftballonfahrten zu gewinnen. Dazu jede Menge Informationen über die umweltgerechte Energieversorgung mit Flüssiggas, Produktneuheiten und selbstverständlich eine Übersicht mit allen Primagas-Niederlassungen in Deutschland, mit der Möglichkeit, direkt Kontakt aufzunehmen sowie der Gelegenheit, die nächste Tankfüllung oder Gasflasche direkt per E-mail zu ordern. Wer nun glaubt, das Internet sei doch nichts für Leute, die sich über Flüssiggas informieren wollten, irrt. "War das Internet vor einigen Jahren noch Spielplatz elektronikbegeisterter Jugendlicher, zeigen aktuelle Untersuchungen, daß das Durchschnittsalter der Internetnutzer sich nach oben verschiebt. Zudem geht der Trend hin zur Nutzung des WWW als Informationspool", so Matthias Tänzler, Marketingleiter bei Primagas über den Entschluß des Unternehmens, als einer der ersten Flüssiggas - Energieversorger im Netz Präsenz zu zeigen. Doch der Internet - auftritt kommt nicht nur bei den Endverbrauchern gut an, auch das Fachpublikum zeigt sich gegenüber dem neuen Medium ausgesprochen aufgeschlossen. "Unsere Internetpräsenz ist nur ein Baustein unserer interaktiven, elektronischen Kommunikation mit Handel und Handwerk, die wir zur Einführung unseres innovativen Produkts "PrimaConcept" vor über einem Jahr begonnen haben. Die positive Resonanz auf unsere Aktivitäten zeigt, daß wir auf dem richtigen Weg sind", so Tänzler weiter. So versteht Primagas seinen Internetauftritt denn auch nicht nur als Informationsangebot für Endverbraucher, sondern insbesondere auch als Möglichkeit der Kontaktaufnahme für die Partner aus dem Handwerk. Dazu M. Tänzler: "Gerade Heizungsbaufachbetriebe sind unsere gern gesehene Partner. Für sie bietet das Internet eine ebenso einfache wie schnelle Möglichkeit der Kontaktaufnahme als erster Schritt auf dem Weg zu einer beiderseits gewinnbringenden Zusammenarbeit".


- http://www.baumagazin.de/274