Anzeige

Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Werkzeuge: Die Handkreissäge

Für lange, gerade Schnitte in Holz oder Platten aus Holzwerkstoffen ist die Handkreissäge das richtige Werkzeug ...[mehr]

Bauen und Wohnen

Die vielen Vorzüge einer schönen und cleveren Terrassenüberdachung

: Wer einen Garten nutzen kann und zudem auch noch eine kleine Terrasse, hat schon per se einige Vorzüge und Vorteile anderen gegenüber, die auf diese zusätzliche zusätzlichen Wohn- und Lebensbereiche nicht zurückgreifen können. Ist die Terrasse dann auch noch im direkten Zusammenhang und angrenzend am Haus, umso besser. Dann kann man nämlich tatsächlich auf einfachste Weise dazu übergehen, die Terrasse zu überdachen: Denn mit cleveren wie einfallsreichen Überdachungssystemen, die speziell für Terrassen geeignet sind, lässt es sich dann auch selbst bei Regenschauern draußen aufhalte und es sich so richtig gemütlich machen. [mehr]

Wie bewahrt man eine gute Luft im Innenbereich?

: Was den Innenbereich und die Qualität der Luft angeht, so gibt es viele Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten besteht darin oft zu lüften. In der Regel ist diese Verfahrensweise sogar noch besser als Fenster ein bisschen aufzumachen. Das sogenannte Stoßlüften hat den Vorteil, dass auf einen Schwung die alte Luft gegen neue ausgetauscht werden kann. [mehr]
Der Immobilienstandort Wien

Der Immobilienstandort Wien

: Man soll es kaum glauben, aber tatsächlich soll Wien jährlich um tausende Einwohner wachsen. In Wien zu leben und dort eine Immobilie zu besitzen, ist demnach besonders attraktiv. Da stellt sich doch die Frage, was macht Wien eigentlich so besonders lebenswert? [mehr]

Zukunft Altbau veröffentlicht SanierungsleitfadenOrientierungshilfe für Hauseigentümer

: Mit einer energetischen Sanierung können Hauseigentümer Energiekosten senken, ihren Wohnkomfort erhöhen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Doch eine gelungene Sanierung verlangt eine umfassende Planung und eine korrekte Durchführung. Wie Hauseigentümer diese sicherstellen, zeigt der neue Sanierungsleitfaden von Zukunft Altbau, dem vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Informationsprogramm. Die aktualisierte Broschüre erklärt in zehn Schritten, wie Hauseigentümer ihr Sanierungsvorhaben starten und worauf sie bei der Planung und Umsetzung achten müssen. [mehr]

Bauliche Maßnahmen in Sachen Barrierefreiheit

: Wer gesund, jung und uneingeschränkt beweglich ist, der wird sich im Alltag kaum darüber Gedanken machen, ob sein Umfeld barrierefrei ist oder nicht. Schließlich stellen Treppen, Stufen, hohe Kanten, Türe und Tore, schmale Zugänge und wahrscheinlich noch so einiges mehr keine oder kaum Schwierigkeiten dar. Man hat ja schließlich seinen Körper mit allen intakten und funktionierenden Sinnen und Gliedmaßen die es einem ermöglichen; die aufgezählten Hindernisse zu überwinden. Leider kann man diese Fähigkeiten verlieren oder sogar ohne solche geboren werden. Wenn es um die eingeschränkte Mobilität geht, muss diese nicht unbedingt vom Alter abhängen. Denn auch jüngere Erwachsene, Kinder und Eltern können durch einen Unfall oder eine Krankheit eine Behinderung erlangen und auf einmal kann für jeden ganz schnell die Barrierefreiheit ein ganz großes Thema werden. [mehr]

Haus oder Wohnung?1. Frage vor Immobilienerwerb

: Wer plant, in die eigenen vier Wände zu ziehen, muss sich meist zwischen einer Wohnung und einem Haus entscheiden. Beide Wohnformen punkten jeweils in unterschiedlichen Bereichen – je nach den individuellen Lebensentwürfen und Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner. [mehr]

Wer zahlt, wenn der Blitz einschlägt?

: Sommerzeit ist häufig auch Gewitterzeit. Rund 280 Millionen Euro zahlten die deutschen Versicherer im vergangenen Jahr für Schäden durch Blitzeinschlag. Doch nicht jeder Schaden ist automatisch versichert, erklärt die uniVersa Versicherung. Der direkte Blitzschlag in das eigene Gebäude oder Grundstück ist über die Wohngebäudefeuer- und Hausratversicherung gedeckt. Weit häufiger verbreitet ist allerdings der indirekte Blitzschlag.  [mehr]

Im Sommer den Keller richtig lüftenFeuchteschäden und Schimmel vermeiden

: An heißen Sommertagen sehen viele Hausbesitzer die Chance, ihre Kellerräume mal "richtig" durchzulüften. Kellerfenster und- türen halten sie deshalb tagsüber offen und meinen, damit Feuchtigkeit und muffigen Geruch zu vertreiben. Doch Experten halten das für grundverkehrt. Denn sogenanntes Sommerkondensat schafft in den Kellern neue Feuchteprobleme bis hin zum Schimmelpilzbefall an Wänden und Inventar. [mehr]

Baumängel rechtzeitig anzeigenNur 5 Jahre Verjährungsfrist

: In einer aktuellen Pressemeldung weißt der Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) darauf hin, dass Bauherren nach der Abnahme des Bauwerks nur fünf Jahre Zeit haben, um mögliche, erst nach der Abnahme aufgetretene oder erkennbare Mängel an den eigenen vier Wänden geltend zu machen.  [mehr]