Echte Tor-Chancen - Betonfertiggaragen: Torvielfalt für Optik und Funktion

Garagentore rücken bei Käufern immer stärker in den Blickpunkt. Kein Wunder, denn verschiedene Formen, Farben und Materialien sowie sinnvolle Extras eröffnen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Im Trend sind vor allem Platz sparende Sektionaltore und elektrische Torantriebe, so die Experten der Studiengemeinschaft für Fertigbau e.VGaragentore rücken bei Käufern immer stärker in den Blickpunkt. Kein Wunder, denn verschiedene Formen, Farben und Materialien sowie sinnvolle Extras eröffnen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Im Trend sind vor allem Platz sparende Sektionaltore und elektrische Torantriebe, so die Experten der Studiengemeinschaft für Fertigbau e.V.

In Sachen Design sind der Phantasie praktisch keine Grenzen gesetzt. Ob klassisch aus Metall oder edel aus Holz, im Landhaus-Stil oder Bauhaus-Look – das Tor ist für den ersten optischen Eindruck der Garage entscheidend. Wird dieses auch noch farblich mit dem Dachrandschutz, dem Fensterrahmen und anderen Accessoires abgestimmt, ist das harmonische Gesamtbild perfekt.

Platzwunder Sektionaltor
Wachsender Beliebtheit bei Käufern von Betonfertiggaragen erfreut sich das Sektionaltor, bei dem die waagrecht geteilten Tor-Elemente an der Garagendecke praktisch rechtwinklig nach hinten geschoben werden können. Dies bringt – im Gegensatz zum konventionell aufschwingenden Tor – ein deutliches Plus an nutzbarer Raumhöhe in Tornähe, was vor allem für Vans und Geländewagen ein wichtiger Aspekt sein kann. Außerdem bürgt ein Sektionaltor für ein Mehr an Laufruhe beim Öffnen und Schließen des Tores, was dem gutnachbarschaftlichen Klima dienen dürfte. Dritter Vorteil: Der Platz vor der Garage wird uneingeschränkt als Stellplatz für den Zweitwagen nutzbar, weil das Trendtor - im Gegensatz zum Standardtor - nicht nach außen aufschwingt.

Hightech für mehr Komfort
Ein Knopfdruck genügt und schon öffnet sich das Garagentor – ganz ohne lästiges Ein- und Aussteigen. Dieses Komfortplus wollen immer mehr Garagenbesitzer, die sich deshalb für einen ferngesteuerten Torantrieb entscheiden. Auch über deutlich mehr Sicherheit können sich Garagenbesitzer freuen, die ihr Tor per Fernbedienung steuern. So gehört zur Standardausführung moderner Torantriebe unter anderem eine Einbruchsicherung gegen unberechtigtes Öffnen des Tores, sowie eine Kraftbegrenzung, die optimalen Einklemm-Schutz für Kinder und Haustiere bietet: Stößt das Garagentor beim Schließen auf ein Hindernis, wird es automatisch gestoppt und um circa 30 Zentimeter wieder nach oben gefahren.
Das „High-Tech-Tor“ lässt sich übrigens in der Regel problemlos nachrüsten: Durch die Platz sparende Konstruktion der modernen Antriebe und Führungsschienen passt die Sonderausstattung selbst in kleine Garagen.

Mehr Infos gibt es beim Arbeitskreis Betonfertiggaragen der Studiengemeinschaft für Fertigbau e.V. Wiesbaden, Telefon 0921/75935-0, und im Internet unter www.betonfertiggaragen.de

- //www.baumagazin.de/3107