Kampf gegen SchimmelAkutalisierter Ratgeber

Die Probleme mit Schimmelbefall in Wohnräumen nehmen seit Jahren zu. Dabei handelt es sich nicht nur um ein ästhetisches Problem: Schimmelbefall kann auch Gebäude und Gesundheit schädigen. Der jetzt in 15., aktualisierter Auflage erschienene Ratgeber ‚Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Wohnräumen’ der Verbraucherzentrale informiert über die Ursachen des Pilzbefalls und die Möglichkeiten seiner Beseitigung.Die Probleme mit Schimmelbefall in Wohnräumen nehmen seit Jahren zu. Dabei handelt es sich nicht nur um ein ästhetisches Problem: Schimmelbefall kann auch Gebäude und Gesundheit schädigen. Der jetzt in 15., aktualisierter Auflage erschienene Ratgeber ‚Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Wohnräumen’ der Verbraucherzentrale informiert über die Ursachen des Pilzbefalls und die Möglichkeiten seiner Beseitigung.

Gerade in neuen Wohnungen treten immer wieder feuchte Stellen und Schimmelbefall auf. Regelmäßig führt das Problem zu Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Vermietern über die Schuldfrage. Die kann allerdings erst beantwortet werden, wenn die Ursachen für den Schimmelbefall identifiziert sind. Nicht selten führt eine Kombination bauseitiger Mängel, schimmelgefährdeter Materialien und unsachgemäßer Nutzung zu ‚blühenden’ Wänden und Ecken.

Der Ratgeber der Verbraucherzentrale erläutert zunächst, warum Feuchteschäden heute häufiger auftreten als früher. Gut verständlich wird erklärt, wieso sich Luftfeuchtigkeit an bestimmten Stellen niederschlägt und Probleme verursacht. Eine Auflistung möglicher Schäden und der zu erwartenden Arbeiten macht es möglich, den Sanierungsaufwand abzuschätzen. Neben wirksamen Maßnahmen zur Bekämpfung von Schimmelbefall ist das richtige Lüften und Heizen beschrieben, um das Risiko eines erneuten Befalls zu reduzieren. Außerdem beinhaltet der Ratgeber einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und Möglichkeiten des Schadensersatzes.

‚Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Wohnräumen’ kommt inklusive Versandkosten für 10,40 Euro per Post mit Rechnung ins Haus. Bestelladresse: Versandservice Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V., Heinrich-Sommer-Straße 13, 59939 Olsberg, Fax 02962 / 80 01 49 oder per Email an: broschueren@vz-bw.de.

- //www.baumagazin.de/4391