Üppig bewachsen statt grau in grauStromproduzierende Lärmschutzwand

Eine neu entwickelte Lärmschutzwand von Green City Energy und Rau Lärmschutzsysteme kombiniert naturnahes Bauen mit SolarenergieGemeinsam mit dem alternativen Münchener Energiedienstleister Green City Energy errichtete die Firma Rau Lärmschutzsysteme am Nestlé-Standort in Biessenhofen im Allgäu die erste ökologische Lärmschutzwand mit Solarenergie. Das mit Photovoltaikmodulen ausgestattete Bauwerk ist 360 Metern lang und wurde in umweltbewusster Bauweise errichtet. Auf der angeschrägten Oberfläche liefern 352 Solarmodule jährlich 93.047 kWh ökologisch erzeugten Strom, mit dem circa 50 Haushalte versorgt und 100 Tonnen CO2 einspart werden kann.

Pilotprojekt als Modell für eine klimafreundliche Zukunft

Die später üppig bewachsene Solar-Lärmschutzwand besteht aus einem verzinkten Baustahlgehäuse und wird komplett mit dem eigenen, für den Bau nötigen Erdaushub befüllt. Diese Bauweise spart nicht nur Kosten beim Materialaufwand, die Lärmschutzlösung ist dadurch auch besonders pflege- und wartungsarm - auch der Bewuchs braucht keine zusätzliche bewässerung. Kosten- und Umweltaspekte machen das Projekt zum Zukunftsmodell für den öffentlichen und privaten Bau.

- //www.baumagazin.de/4408