Modernisierungs-Alternative im Bad: Glänzende Ideen für Waschtisch, Wand und Boden

Das Bad ist ein wichtiger Teil unserer täglichen Rituale. Morgens ist Wachwerden angesagt – ganz sanft für den einen, rigoros für den anderen –, am Abend gibt’s eine kurze Erfrischung und die große Aufmachung für ein Event oder die Entspannung nach einem harten Tag. Was auch immer zu erwarten ist, das Ambiente muss stimmen, denn der Gang ins Bad soll Freude machen. Dabei gilt: Je ruhiger das Gesamtbild und je edler die Materialien, desto länger behält die Ausstattung ihre Gültigkeit und desto einfacher kann man mit neuen Accessoires den Eindruck verändernDas Bad ist ein wichtiger Teil unserer täglichen Rituale. Morgens ist Wachwerden angesagt – ganz sanft für den einen, rigoros für den anderen –, am Abend gibt’s eine kurze Erfrischung und die große Aufmachung für ein Event oder die Entspannung nach einem harten Tag. Was auch immer zu erwarten ist, das Ambiente muss stimmen, denn der Gang ins Bad soll Freude machen. Dabei gilt: Je ruhiger das Gesamtbild und je edler die Materialien, desto länger behält die Ausstattung ihre Gültigkeit und desto einfacher kann man mit neuen Accessoires den Eindruck verändern.

Neue hochwertige Materialien erlauben die Gestaltung dieses elementaren Ortes nach ganz eigenen Vorstellungen: Mit den Werkstoffen Cristalite® granite und Cristalan® aus dem Hause Schock können Böden, Wände, Becken und Waschtische sehr edel gestaltet werden. Beide Materialien sind durch ihre Komposition aus Naturmineralien und Acryl warm und angenehm zu berühren. Außerdem sind sie porenlos, absolut dicht und quellsicher. Deshalb können keine Flüssigkeiten eindringen. Selbst Kalk kann den schimmernden Flächen nichts anhaben.

Die Cristalite granite-Platten haben durch ihren hohen Quarzanteil eine außergewöhnliche Härte und Langlebigkeit. Durch die Verschleißfestigkeit und Rutschfestigkeit sind sie bedenkenlos in Nassräumen einsetzbar. Die vorhandenen Großformate mit möglichen Kantenlängen bis zu 1.250 mm x 2.950 mm ermöglichen einen reduzierten Fugenanteil mit einem ebenmäßigen Flächenbild. Zudem lässt sich das Bodensystem mit seiner geringen Aufbauhöhe von 6 mm auch direkt vollflächig auf vorhandenen Fliesen verkleben, so dass ein Bad mit wenig Zeitaufwand modernisiert werden kann. Auch als Wandverkleidung – Ton-in-Ton oder kontrastreich eingesetzt – geben die polierten Cristalite granite-Platten dem Bad ein völlig neues, eigenständiges Gesicht. Und da die Fliesen nicht abgeschlagen werden müssen, gibt es weder Lärm, noch Staub und Bauabfälle.

Der Solid-Surface Werkstoff Cristalan, eine Mischung aus dem Naturmineral Aluminiumhydroxid und Acryl, ist nicht so hart wie Cristalite granite, aber ebenso strapazierfähig und langlebig. Cristalan erinnert in seiner Optik an Stein, lässt sich aber wie Hartholz zuschneiden und bearbeiten. Mit den üblichen Maschinen und Werkzeugen zur Holzverarbeitung kann der Schreiner Cristalan sägen, bohren, schleifen und polieren. Cristalan wird als Vorwandinstallation, Waschtisch, Wandverkleidung oder Deckenkonstruktion im Bad eingesetzt. Da sich Cristalan thermisch verformen und fugenlos verkleben lässt, sind der Gestaltungsfreiheit kaum Grenzen gesetzt. Außerdem können Becken aus Cristalan passgenau in material-gleiche Platten installiert werden – der Übergang vom Waschtisch ins Becken verläuft fugenlos, quellsicher, keimfrei und ist leicht zu reinigen.

Cristalite granite und Cristalan gibt es grob-, mittel- und feinstrukturiert in vielen verschiedenen Farben. Die Palette reicht von zurückgenommenen, dezenten Tönen bis hin zu tief leuchtenden Buntfarben. Alle lassen sie sich hervorragend mit klassischen und modernen Materialien wie Holz, Glas oder Aluminium kombinieren. So erhält das Bad einen Designcharakter und ein unverwechselbares Flair.

Weitere Informationen sowie Broschüren über beide Materialien erhalten Interessenten unter der Telefon-Nummer 07181/603-0. Auch der Klick ins Internet lohnt sich unter www.schock.de.

- //www.baumagazin.de/2953