Das Gute liegt im Verborgenen!Hörgenuß ohne Boxenhindernis und Kabelwust

Seit diesem Jahr können Wohndesigner und Freunde des vollendeten Stils aufatmen. Der Klang kommt nun aus der Wand und Strippen, Kabel, Medienanschlüsse und Steckdosen liegen edel verkleidet hinter Verblendungen in Alu- und Edelstahloptik. Der unsichtbare Lautsprecher - schon fast ein “Must have“ für Wohn-Gourmets und Inneneinrichter. Vorbei die Zeiten in der Boxen das Ambiente störten, Kabel als Stolperfallen ausliegen und Steckdosen nie an der richtigen Stelle liegen.AmbienTone – Der Klang aus der Wand! Die neue Generation der Lautsprecher bringt ausgezeichneten Klang, ohne optische Beeinträchtigung. Mit AmbienTone kann die unsichtbare Hintergrundbeschallung nicht nur in allen Wohnräumen sondern auch in Küche und Bad realisiert werden. Auch Business-Bereiche wie Restaurants, Hotel-Lobby’s oder auch Wellness-Zonen profitieren davon. Der Einbau von AmbienTech ist ideal bei Neubau, Umbau, Renovierung oder Sanierung. Die Klangwände werden in
Trockenbauwände integriert. Denkbar ist auch eine Vorbauwand vor einer bestehenden Mauern. Diese Rigipswand kostet zwar einige Zentimeter Raumtiefe,
aber man kann nicht nur Boxen, sondern auch Flachbildschirme, CD-Regale und die verschiedensten Beleuchtungsquellen darin einlassen. Letztere sind raumsparend zu sehen, die Boxen hingegen bleiben unsichtbar.

Mit einer Leistung von 40 Watt, 4 Ohm Impedanz und einem Frequenzbereich von 80 bis 18.000 Hertz können sich diese Klangwände wirklich hören lassen. Nur sehen kann man sie nicht, denn sie fügen sich nahtlos in die Wand ein. Sie sind überstreichbar,
tapezierbar und sogar bis zu einem Wandauftrag von zwei Millimetern nahezu ohne Klangeinbuße verputzbar. Angeschlossen werden kann AmbienTone an handelsübliche Verstärker, aufwändige Elektronik ist nicht erforderlich. Möglich sind sowohl Stereo-, 5.1-Surround- oder Multiroom-Anwendungen in Wohnräumen, wie auch einfache Mono-Installationen in Küche oder Bad.

Und ein weiteres Problem ist seit diesem Jahr gelöst: Steckdosen sind oft nicht an der richtigen Stelle und herumliegende Kabel stellen nicht nur ein Sicherheitsrisiko dar, sondern sind auch optisch ein Ärgernis. Die Installationsplattform AmbienTrack sorgt dafür, dass sämtliche Strippen und Kabel hinter stilvollen Verblendungen in Alu- oder Edelstahloptik verschwinden. Durch Wand- und Ecksäulen, die Platz für viele gängige Schalterprogramme bieten, können Steckdosen und Medienanschlüsse variabel im Raum installiert werden. Somit ist eine optimale flexible Raumnutzung möglich. Umstellen von Möbeln oder Anlagen ist kein Problem, weil Kabel, Steckdosen und
Medienanschlüsse an jeder Stelle im Raum zur Verfügung stehen. Heute Kinderzimmer, morgen Arbeitszimmer, diese individuelle Raumanpassung kann mit AmbienTrack problemlos realisiert werden.

Weitere Infos unter www.in-akustik.com/pr-portal

- //www.baumagazin.de/3975