VernetztWohnen 3.0 mit digitalSTROM

System fürs vernetzte Zuhause nutzt bestehende Stromleitungen, um Funktionen wie Licht, Zugang oder Sicherheit und das Thema Energieeffizienz intelligent zu verbinden und individuell aufeinander abzustimmen.Obwohl Smart-Home zum Lifestyle-Thema avanciert ist, ist der Markt bei herkömmlichen Technologien noch durch hohe Kosten, komplizierte Konfiguration und aufwändigem Einbau gekennzeichnet. Das digitalSTROM-Konzept geht das Thema einfacher an. Das modulare System aus den kleinen, legosteinähnlichen Komponenten lässt sich überall schnell und auch nachträglich installieren. Zum Ausprobieren kann zunächst einfach ein Zimmer mit digitalSTROM ausgestattet werden - bei Gefallen ist eine Nachrüstung jederzeit problemlos möglich. Damit eignet sich die digitale Wohn-Idee nicht nur für Häuser, sondern auch für Mietwohnungen. Und wer umziehen will, kann die Komponenten einfach mitnehmen. Weil digitalSTROM keine Extra-Verkabelung benötigt, entfallen Eingriffe in die Bausubstanz und aufwendige Installationsarbeiten. Die Technik bleibt dabei völlig unsichtbar und greift nicht in das bestehende Design ein. Damit bietet das Smart-Home-System auch die passende Lösung für Elektroinstallationen in Altbauten oder denkmalgeschützten Räumen.

- //www.baumagazin.de/4924