Die Sonne setzt sich durch - Messeschwerpunkt Solar auf der "RENEXPO® 2006"

Ob Spanien, Griechenland oder Kalifornien – viele Sonnenstunden garantieren hohe Erträge bei der Nutzung der Solarenergie. Gesetzliche Einspeisevergütungen machen die Sonne doppelt attraktiv – neue Märkte für die deutschen Solarfirmen! Wie sich diese Märkte am besten erschließen lassen, wie die politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen, die wirtschaftliche Situation und die Business-Kultur in den einzelnen Ländern aussehen, erfahren die Teilnehmer der drei IBEF®-Seminare im Rahmen der RENEXPO® 2006 vom 28. September bis 01. Oktober in der Messe AugsburgOb Spanien, Griechenland oder Kalifornien – viele Sonnenstunden garantieren hohe Erträge bei der Nutzung der Solarenergie. Gesetzliche Einspeisevergütungen machen die Sonne doppelt attraktiv – neue Märkte für die deutschen Solarfirmen! Wie sich diese Märkte am besten erschließen lassen, wie die politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen, die wirtschaftliche Situation und die Business-Kultur in den einzelnen Ländern aussehen, erfahren die Teilnehmer der drei IBEF®-Seminare im Rahmen der RENEXPO® 2006 vom 28. September bis 01. Oktober in der Messe Augsburg.

Nicht nur der Kongress, auch die Messe RENEXPO® setzt einen solaren Schwerpunkt. Marktführer wie SUNTECHNICS oder das Solar Energy Centre (Neu Delhi) – das führende Forschungszentrum für Solarenergie in Indien - zeigen, dass Augsburg zu einem wichtigen Messestandort der Branche geworden ist.

„Wir sehen im Bereich Solarenergie ein Riesenpotential, sowohl in Deutschland als auch weltweit und werden das zukünftig noch stärker betonen“ so Gunnar Kersten, Sales Manager für Solarenergie des Messeveranstalters REECO GmbH.

Das ZAE Bayern - Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. – veranstaltet am Freitag, 29.09., in Zusammenarbeit mit der REECO ein Seminar zum Schwerpunktthema PV-Modultechnologie. Referate zu den Themen Glas, Folien, Optimierungspotentiale und Untersuchungen mittels IR-Wärmebildkamera sowie Langzeiterfahrungen mit PV-Systemen sollen dazu beitragen, die Einflussfaktoren zur Lebensdauer von Photovoltaik(PV)-Modulen besser zu verstehen und zu bewerten.

Bereits 14% des Strombedarfs werden in Deutschland für Kühlung eingesetzt - Tendenz steigend. Kühlung benötigt wesentlich mehr Energie als Heizung, doch Komfort durch Klimatisierung ist en vogue. Was ist also sinnvoller, als die Null-Tarif-Energie solare Wärme dafür zu nutzen? Die Branche setzt auf hohe Zuwachsraten in diesem Segment. Auf dem ‚2. Fachforum Solare Kühlung und Klimatisierung’ (28.09.) wird diese profitable Möglichkeit der Nutzung von Solarenergie dem Fachpublikum ausführlich vorgestellt und erläutert.

Die Sonderschau „Mobilität“ mit begleitender Vortragsreihe für die Messebesucher zeigt an Praxisbeispielen anschaulich, was mit Solar und Co. in diesem Bereich aktuell möglich ist.

Gemeinsam mit den beiden Partnermessen IHE® HolzEnergie und reCONSTRUCT® 2006, die parallel zur RENEXPO® in Augsburg stattfinden, deckt die Veranstaltung den gesamten Bereich der regenerativen Energien sowie der Energieeffizienz bei Bauen und Sanieren ab. 380 Aussteller stehen bereit, ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen den interessierten Besuchern vorzustellen.

Das IBEF® - International Business Exchange Forum – und die INTERCARBON® 2006 unterstreichen den internationalen Charakter der Messe. IBEF® bringt als weltweite Kontaktbörse im Bereich der Regenerativen und Energieeffizienz Projektanfragen und -ideen mit Herstellern und Dienstleistern zusammen. Die INTERCARBON® hat zum Ziel, die Exportchancen und Marktposition der deutschen Industrie zu stärken und mit dem Zertifikatehandel ein neues Finanzierungsinstrument für den internationalen Technologie-Transfer voranzubringen.

- //www.baumagazin.de/3043