Wachstumsmärkte präsentieren sich in Mailand

EuPD Research stellt aktuelle Studienergebnisse auf der „European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition“ vor. Kalifornien bleibt Wachstumsmotor in den USA, Frankreich und Italien entwickeln sichEuPD Research stellt aktuelle Studienergebnisse auf der „European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition“ vor. Kalifornien bleibt Wachstumsmotor in den USA, Frankreich und Italien entwickeln sich.

Mailand / Bonn. Die Zeichen für die Solarenergie stehen in Kalifornien endlich auf grün. Mit der Verabschiedung der „California Solar Initiative“ hat der Bundesstaat die dringend erforderlichen Rahmenbedingungen für die Region geschaffen. Erwartungsgemäß springt nun auch die Industrie im „Sonnenstaat“ an. Schon 2010 könnte Kalifornien die Gigawatt Grenze überschreiten, prognostiziert Ländermarkt-Expertin Daniela Schreiber (EuPD Research). Auch Italien und Frankreich etablieren sich inzwischen mehr und mehr als neue Wachstumsmärkte. Zu diesen Ergebnissen kommt der Marktforscher EuPD Research in seinen aktuellen Erhebungen zu den drei Ländermärkten. „Trotz der inzwischen deutlich verbesserten Förderbedingungen in den Regionen bleiben aber die bürokratischen Hindernisse weiter ein Hemmschuh für die Entwicklung der Solarenergie“ betont Markus A. W. Hoehner, Geschäftsführer von EuPD Research.

Am Montag, 3. September öffnet in Mailand, Italien, eines der bedeutendsten Branchentreffen der Solarenergie seine Tore für das Fachpublikum. Bereits zum 22. Mal findet die „European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition“ statt. Eine Woche lang – vom 3. bis zum 7. September – diskutiert die Branche hier neue Forschungsergebnisse, Produktinnovationen und politische Rahmenbedingungen in den europäischen Mitgliedsstaaten. Die Veranstalter erwarten mehr als 3.000 Besucher aus über 75 Nationen.

Am Donnerstag, 6. September zwischen 15:15 und 16:45 informiert EuPD Research in der Conference Poster Area (Session 6DV.4) gleich über drei Ländermärkte. Grundlage der Präsentationen sind Ergebnisse aus umfassenden Marktbefragungen unter relevanten Marktteilnehmern. Themen: „The Californian Photovoltaic Market – US Pioneer of Solar Energy“, „The Italian PV Market – Another Run-Up to a European PV Top Market“ und „The French PV Market 2007 – A Neglected Future Market?”. Die Poster-Präsentationen hängen von Mittwochmorgen bis Donnerstagabend aus.

„Allein in diesem Jahr wird sich die neu installierte, netzgekoppelte PV-Leistung in Kalifornien von 59 MWp auf rund 100 MWp beinahe verdoppelt. Kalifornien ist damit einer der wichtigsten PV-Märkte weltweit und bleibt ein Vorbild für den gesamten nordamerikanischen Raum“, sagt Daniela Schreiber.
Sarah Endres (EuPD Research), Expertin für Süd-Europa, gibt Einblicke in die Forschungsergebnisse zum französischen und italienischen Markt. „Beide Märkte sind durch kürzlich verbesserte Einspeisevergütungen zu vielseitigen Wachstumsmärkten geworden. Jedoch bergen beide ganz spezielle Risiken und Besonderheiten.“



EuPD Research ist Markt- und Meinungsforscher für Medien und Unternehmen. Als Fullservice-Dienstleister mit eigenem Befragungsdienst bieten wir unseren Kunden das gesamte Instrumentarium quantitativer wie qualitativer Forschung. Wir erstellen Marktstudien, Branchenberichte und Geschäftsklimaindizes und entwickeln damit zielgruppenorientierte Entscheidungshilfen. Dabei greifen wir auf ein Expertennetzwerk von Wissenschaftlern, Entscheidungsträgern und Medienvertretern zurück.

EuPD Research | Energy & Utilities
EuPD Research | Energy & Utilities verfolgt aktuelle Entwicklungen in deutschen sowie internationalen Energiemärkten. Gegenstand bisheriger Untersuchungen waren z.B. Strategien der Energieversorger im liberalisierten Strom- und Gasmarkt sowie die Umsetzung des europäischen Emissionshandelssystems EU-ETS in Deutschland. Besondere Kompetenz hat EuPD Research | Energy & Utilities im Bereich erneuerbare Energien entwickelt.

- //www.baumagazin.de/3449