EnergiespartippAugen auf bei warmem Heizungskeller!

Ist der Heizungskeller wohlig warm, sollten  bei Hausbesitzern die Alarmglocken läuten. Denn allgemeinen liegt die kuschelige Wärme daran,  dass Heizungs- und Warmwasserrohre noch nicht isoliert sind.Ohne Dämmung aber entweicht bereits im Heizungskeller ein großer Teil der Wärme, die doch Wohn- und Schlafräume heizen soll. Das macht sich nicht nur im Geldbeutel und beim gesteigerten Energieverbrauch bemerkbar - es entspricht laut Energieeinsparverordnung (EnEv) 2009 sogar einer Ordnungswidrigkeit.
Geld, Ärger und Energie lassen sich leicht sparen: Die Isolierung für Heizungs- und Warmwasserrohre ist kostengünstig und wirksam. Ein Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern kann mit vernünftig gedämmten Heizungsrohren pro Jahr bis zu 2.500 Kilowattstunden Energie (derzeit rund  175 Euro)  sparen.  Und nicht nur der Geldbeutel, auch die Umwelt freut sich, insbesondere wenn mit Öl- oder  Gas geheizt wird: Eine Dämmung der Rohre vermag den Ausstoß von mehr als 650 Kilogramm Kohlenstoffdioxid zu vermeiden. 

- //www.baumagazin.de/4469