Fußbodenheizungen:Aufrüsten lohnt sich

TU Dresden untersucht mögliche Einsparungen durch nachträglichen Einbau von Einzelraumregelsystemen bei FußbodenheizungenDie Technische Universität Dresden hat im Auftrag des Bundesverbands Flächenheizung und Flächenkühlung (BVF) die

Einsparungen durch nachträglichen Einbau von Einzelraumregelsystemen bei Fußbodenheizungen untersucht. Die Wissenschaftler kamen dabei zu dem Ergebnis, dass Einzelraumregelsysteme ein enormes Energiesparpotenzial besitzen.

In Verbindung mit der KfW Sonderförderung 431, die die Nachrüstung von Fußbodenheizung mit 25% der Kosten bezuschusst, amortisieren sich die Einbaukosten daher nach nur vier Jahren. Jährlich können laut der Studie durch die Nachrüstung z.B. mit einer Funksteuerung Heizkosten von jährlich bis zu 464 Euro eingespart werden.
Bisher verfügt laut BVF lediglich jede zweite der rund zwei Mio. zwischen 1989 und 2003 installierten Warmwasser-Fußbodenheizungen eine Möglichkeit zur raumweisen Temperaturregelung.

Autor: jn - //www.baumagazin.de/4507