Unabhängig vom EnergieversorgerDank regenerativem Enegerieträger, Speicher und dezentralem Netzwerk

Saubere und bezahlbare Energie zu nutzen ist der Wunsch vieler Bauherren. Regenerative Energieträger kommen deswegen immer häufiger zum Einsatz. Allerdings bleibt die Abhängigkeit vom Versorger. Neue Speichertechnologien und dezentrale Netzwerke könnten nun damit Schluss machen.Der Wunsch nach sauberer und bezahlbarer Energie ist vor allem bei Bauherren groß. Denn mittlerweile sind die neuen Technologien auf Basis regenerativer Energien auf Dauer die optimale Lösung: Eigentümer profitieren von einem geringen Energiebedarf und damit niedrigen Kosten, gleichzeitig gewinnt die Umwelt durch die Schonung natürlicher Ressourcen. Kommen Photovoltaikanlage, Wärmepumpe und Co. zum Einsatz, bleibt in der Regel dennoch eines gleich: Die Abhängigkeit vom Energieversorger. An diesem Punkt setzt nun der Haushersteller Luxhaus in Zusammenarbeit mit der sonnen GmbH, einem führenden Unternehmen im Bereich Speichertechnologien, an. Durch den Einsatz der hochmodernen und in den Anschaffungskosten überschaubaren sonnenBatterie kann der selbst erzeugte Strom einer Photovoltaikanlage gespeichert werden. Damit steht er immer dann zur Verfügung, wenn er benötigt wird. Um den Stromverbrauch zu optimieren, verfügt der Stromspeicher über einen integrierten intelligenten Energiemanager. Damit kann das Zuhause „smart home ready“ werden. Steht beispielsweise Solarstrom zur Verfügung, der gerade nicht benötigt wird, kann die sonnenBatterie bis zu drei Geräte automatisch über Funksteckdosen ansteuern und einschalten. Geräte, die im Ruhezustand viel Energie benötigen, kann der Energiemanager gezielt abschalten. Neben dieser automatischen Steuerung lassen sich die Geräte über eine App auch manuell ansteuern. Eine innovative Ergänzung: Die sonnenBatterie versetzt den Haushalt in die Lage, überschüssig produzierten Strom auf Wunsch in ein kooperatives Strom-Netz, bestehend aus Betreibern der sonnenBatterie, einzuspeisen und sich bei Bedarf von dort zu versorgen. Dies ermöglicht die komplette Unabhängigkeit von den großen Versorgern und spart so nochmals Energiekosten.Die Kombination für eine unabhängige Stromversorgung Basis dieser Energielösung ist ein „Energiebündel“ aus Photovoltaikanlage, intelligentem Energiespeicher sowie Zugang zu einem dezentralisierten Stromnetzwerk. Herzstück ist die sonnenBatterie, die die Nutzung des selbst produzierten Stroms ermöglicht: Tagsüber liefert die Photovoltaikanlage Elektrizität an den Energiespeicher, die dadurch rund um die Uhr zur Verfügung steht. Die Batterie hat eine Lebensdauer von 10.000 Ladezyklen. Ein Ladezyklus ist eine vollständige Be- und Entladung eines Akkus. Damit wird eine Laufzeit von zehn Jahren garantiert. Die Lebensdauer der sonnenBatterie ist mit 15 bis 20 Jahren jedoch deutlich länger ausgelegt.

- //www.baumagazin.de/5433