Aus alt mach neu!Wenn Fenster zum Verlustgeschäft werden

Wer ein altes Haus bewohnt, der sollte sich schnell dafür entschieden, moderne Fenster einzubauen. Die Bauweise der früheren Fenster kann schon lange nicht mehr mit den Errungenschaften modernster Fensterherstellung mithalten. So ist deutlich erkennbar, dass alte Fenster zu einem hohen Wärmeverlust beitragen. Fenster, deren Scheiben mit Edelgas befüllt sind, schaffen es die Wärme besser im Haus zu halten. Hingegen sind Fensterscheiben, deren Hohlraum lediglich ein Vakuum enthält, leichte Ziele. Die mühsam erzeugte Wärme dringt schnell nach außen, wo es kälter ist.Wer seine Heizkosten im Winter drastisch senken möchte, sollte Fenster und Türen gegen neue Modelle tauschen. Ob Holz, Aluminium oder Kunststoff – Fensterfabrikanten wie www.neuffer.de bieten für jeden Geschmack ein geeignetes Modell. Zusatznutzen neuer Fenster – Nicht nur ein Blick nach draußen

Moderne Fenster dienen jedoch nicht nur zum Erhalt der Wärme im Inneren des Hauses. Vielmehr bringen sie noch zahlreiche weitere Nutzen mit sich. So ist ein Fenster ein Zeichen für Sicherheit. Alte Fenster lassen sich zum Teil leicht aufbrechen. Dank hochwertiger Materialien, sicherer Verglasung und individueller Rahmenkonstruktion lässt sich das Fenster perfekt in die Fassade integrieren. Hierbei wird darauf geachtet, dass die Fenster äußerst belastbar sind. So können Einbrecher die Fenster beispielsweise nicht aufhebeln. Zusätzlich werden neue Einbruchsicherungen integriert, die das Fenster leicht verschließbar machen.

Ein weiterer Vorteil der Modernisierung der Fenster und Türen liegt im hohen Komfort. Neuste Techniken automatisieren die Bauelemente so stark, dass Sie kaum noch Arbeit beim Nutzen haben. Auf Knopfdruck lassen sich Dachfenster öffnen und schließen – selbst wenn Sie nicht zuhause sind. Eine automatische Belüftung kann zu bestimmten Tageszeiten eingerichtet werden. Beginnt es zu regnen, werden die Fenster automatisch geschlossen.

Bei zu starker Sonneneinstrahlung werden Jalousien automatisch heruntergefahren, um das Aufheizen des Wohnraumes zu verhindern. All diese Vorzüge lassen sich mit dem Einbau neuer Fenster und Türen genießen. Der fachgerechte Einbau: Ebenso wichtig wie hohe Qualitätsstandards

Sicherlich sollten Sie beim Kauf neuer Fenster unbedingt auf die Qualität achten. Doch um einen effizienten Nutzen aus dieser Anschaffung zu ziehen, müssen beim Einbau wichtige Kriterien berücksichtigt werden.

Einen hohen Stellenwert nehmen Dichtungsmethoden sowie die eingesetzten Materialien zum Abdichten ein. Nach der Befestigung im Mauerwerk müssen alle Ecken und Kanten des Fensters mittels gängiger Dichtmittel bearbeitet werden. So wird dauerhaft, auch nah vielen Jahren, verhindert, dass Luft durch unzureichend verarbeitete Schlitze eindringt. Dies würde zu einem hohen Wärmeverlust führen, der die aufzuwendenden Heizkosten steigern würde.

- //www.baumagazin.de/5449