elero Checkliste: Beschattung für den Wintergarten

Der Wintergarten, so sagt schon der Name, ermöglicht auch in der kalten Jahreszeit ein Wohnen fast wie in freier Natur. Im Sommer allerdings überhitzt sich das gläserne Wohnzimmer leicht und wird im Extremfall von Juni bis August unbewohnbar. Neben entsprechender Lüftung und Isolierung ist hier eine geeignete Beschattung dringend zu empfehlenDer Wintergarten, so sagt schon der Name, ermöglicht auch in der kalten Jahreszeit ein Wohnen fast wie in freier Natur. Im Sommer allerdings überhitzt sich das gläserne Wohnzimmer leicht und wird im Extremfall von Juni bis August unbewohnbar. Neben entsprechender Lüftung und Isolierung ist hier eine geeignete Beschattung dringend zu empfehlen.

1. Sollte die Wintergartenbeschattung besser an der Außenseite oder im Innenraum des Wintergartens angebracht werden?
Außenliegender Sonnenschutz fängt die Sonnenstrahlen vor der Glasfläche ab. Somit dringt weniger Sonnenenergie in den Innenraum. Ist der Sonnenschutz im Inneren des Wintergartens angebracht, wird der Wohnraum schneller und stärker aufgeheizt. Aus diesem Grund ist eine Sonnenschutzanlage an der Außenseite empfehlenswert.

2. Welche Beschattungsarten werden für den Wintergarten angeboten?
Bei Wintergärten können außen sowohl Markisen wie auch Jalousien eingesetzt werden. Auch die Beschattung mit Rollläden ist möglich. Bei der Innenbeschattung sorgen Jalousien, Baldachine – sogenannte Gegenzuganlagen – , Rollo-Anlagen oder Plissees für Schatten im Wintergarten. Dabei sollte man darauf achten, dass es sich bei den verwendeten Textilien um helle, reflektierende Stoffe handelt.

3. Ist eine Motorisierung der Beschattung sinnvoll?
Eine Motorisierung der Wintergartenbeschattung erspart den Bewohnern lästige Handarbeit und bringt damit deutlich mehr Komfort: Statt Kurbeln genügt ein Knopfdruck und der Sonnenschutz fährt je nach Bedarf ein oder aus.

4. Wie kann die Wintergartenbeschattung automatisiert werden?
Zusätzlich zur Motorisierung kann die Wintergartenbeschattung auch mit einer Automatik ausgerüstet werden. Dies vereinfacht die Beschattung zusätzlich, da der Wintergarten auch bei Abwesenheit der Bewohner optimal beschattet wird. Dabei werden Steuerungen, wie sie beispielsweise elero anbietet, an Wettersensoren angeschlossen und regulieren so den Sonnenschutz entsprechend der Witterung.

5. Wann sollten Wettersensoren wie Sonnen-, Wind- und Regenwächter eingesetzt werden?
Sonnensensoren sind sowohl bei innen- wie auch bei außenliegenden Schattenspendern sinnvoll, da sie die Beschattung entsprechend der Sonnenstrahlung steuern und so immer für ein angenehmes Klima im Wintergarten sorgen. Besonders bei außenliegendem Sonnenschutz wie Markisen oder Jalousien sind Wettersensoren zu empfehlen, welche die Beschattung bei Wind und Regen automatisch einfahren und so eine Beschädigung der Sonnenschutzanlage verhindern.




Die elero GmbH in Beuren, ein Unternehmen der Günther-Gruppe, ist einer der weltweit größten Hersteller von elektrischen Antrieben und Steuerungen für Rollläden, Sonnenschutzanlagen und Tore. 1964 in Kirchheim/Teck als Handwerksunternehmen gegründet, unterhält elero heute global in zwei Produktionsstätten und neun Verkaufsniederlassungen rund 500 Mitarbeiter. Darüber hinaus ist elero international mit 15 exklusiven Vertriebspartnern tätig.


Weitere Informationen:
www.elero.com


- //www.baumagazin.de/2229