Der erste Rasenmäher, der jede Kurve kriegt

Mit der Weltneuheit "Lenkmäher" unterstreicht GARDENA seine Innovationskraft - Ein neues Rasenmäherkonzept mit weltweit einzigartigem Lenksystem stellt GARDENA vom 05. bis 07. September 2004 auf der internationalen Gartenfachmesse gafa in Köln vor. Die völlig neuen Mähermodelle ermöglichen es, mit bisher nicht gekannter Wendigkeit mühelos um jedes Hindernis auf dem Rasen herumzusteuernEin neues Rasenmäherkonzept mit weltweit einzigartigem Lenksystem stellt GARDENA vom 05. bis 07. September 2004 auf der internationalen Gartenfachmesse gafa in Köln vor. Die völlig neuen Mähermodelle ermöglichen es, mit bisher nicht gekannter Wendigkeit mühelos um jedes Hindernis auf dem Rasen herumzusteuern.
"Bei der Entwicklung der Lenkmäher haben wir uns bewusst von den üblichen Vorstellungen gelöst. Das Ergebnis ist eine völlig neue Generation von Mähern", erläutert Rüdiger Reiber, bei GARDENA verantwortlich für die neuen Lenkmäher. "Wir erhoffen uns, mit den Lenkmähern neue, auch weibliche Käufergruppen zu erschließen."

Der neue Dreh beim Mähen funktioniert über ein patentiertes Lenkgetriebe. Statt eines starren Griffbügels besitzen die Elektro-Lenkmäher einen einarmigen Bügelholm mit Lenkrad, der über ein Kardangelenk mit dem Mäher verbunden ist. Dank Lenkrad und den nach allen Seiten beweglich gelagerten Vorderrädern kann mit den Elektro-Lenkmähern bequem und besonders randnah an allen Kanten entlang und bis in die entlegensten Winkel präzise gemäht werden. Zudem lässt sich der Lenkmäher schnell und problemlos wenden. Anders als bei herkömmlichen Rasenmähern, müssen die Vorderräder dabei nicht mehr angehoben werden. So wird auch an Wendepunkten eine erstklassige, gleichbleibend hohe Schnittqualität erreicht.

Die GARDENA Lenkmäher gibt es in zwei Versionen mit unterschiedlicher Schnittbreite und leistungsstarken Elektromotoren. Der Elektro-Lenkmäher 34 E - eignet sich für kleine und mittelgroße, das Modell 38 E für größere Rasenflächen.

Weitere Informationen zu den neuen Lenkmähern und weiteren Neuigkeiten finden Interessierte unter www.gardena.com und www.gafa-koeln.de

- //www.baumagazin.de/2272