Schöne Terrassenecke mit dekorativem SichtschutzHolzpflegeöl speziell für Lärchenholz

Ein Sichtschutz hält neugierige Blicke der Nachbarn fern und schafft eine gemütliche Ecke auf der Terrasse. Ist er aus Holz, braucht er regelmäßige Pflege. Besonders wenn das Holz von der Witterung mitgenommen ist, ist es Zeit für den Einsatz eines Holzöls.Für Sichtschutzwände, Gartenmöbel etc. aus Lärchenholz bietet z.B: Bondex das speziell auf diese Holzart abgestimmte Lärchen-Öl an. Es pflegt neue und alte Oberflächen und schützt sie gegen Sonne, Regen und Schmutz. Dabei frischt es den natürlichen Holzton dekorativ auf. Bondex Lärchen-Öl ist in Bau- und Heimwerkermärkten in den Gebindegrößen 0,75 und 2,5 Liter zum Preis von ca. 10 bzw. 31 Euro erhältlich ujnd frischt durch die Witterung unansehnlich gewordenes Lärchenholz wieder auf.

Die Oberfläche wird mit dem Anstrich durch lichtechte Pigmente vor UV-Strahlung und somit vor Vergrauung geschützt. Das Öl lässt Wasser an der Holzoberfläche einfach abperlen und bietet so einen langfristigen Schutz vor Nässe und Feuchtigkeit. Dabei verschließt es aufgrund seiner feuchtigkeitsregulierenden Wirkung nicht die Holzporen. So trocknet das Holz nicht aus und es bilden sich keine Risse.

So pflegen Sie Ihren Sichtschutz aus Holz:
Benötigtes Material:
Holzschutz-Öl
Reinigungsbürste-        
Pinsel
Schleifkissen

Ein Liter Öl reicht für circa 22 m² Fläche, auf rauen bzw. geriffelten Hölzern ist der Verbrauch höher.

Anwendung:
1. Der Untergrund muss vor der Behandlung mit dem Öl trocken, sauber, tragfähig, fett- und wachsfrei sein. Entfernen Sie deshalb lose Verschmutzungen mit der Reinigungsbürste und hartnäckige Flecken mit einem Schleifkissen. Schleifen Sie außerdem aufgestellte Holzfasern glatt.
2.  Dann das Öl gut aufrühren und mit einem Pinsel dünn auftragen. Vermeiden Sie das Verkleben des Dosenrands, indem Sie quer über den Rand der Dosenöffnung einen Kreppklebestreifen befestigen und daran den Pinsel abstreichen.
3.   Nach etwa 15 Minuten kann das überschüssige Öl mit einem Lappen entfernt werden. Nach dem Trocknen (nach ca. 24 Stunden) einen zweiten Anstrich aufbringen und wiederum überschüssiges Material entfernen. Vollständig durchgetrocknet ist die Oberfläche nach rund einer Woche. 

- //www.baumagazin.de/3843