„Hausaufgaben“ machenWinter-Checkliste fürs Eigenheim

Für Eigentümer wird es höchste Zeit, ihre Hausaufgaben zu machen. „Der rechtzeitige Winter-Check kann viel Geld wert sein“, rät Schwäbisch Hall-Expertin Kathrin Mühe allen Hausbesitzern, „Wer jetzt genau hin schaut und kleinere Mängel noch vor dem ersten Frost ausbessert, senkt das Risiko kostspieliger Reparaturen und ernsthafter Schäden an der Bausubstanz.“ Die „7-Punkte-Winter-Checkliste“ hilft, die eigenen vier Wände winterfest zu machen:1. Dach genauestens untersuchen, evtl. in Begleitung eines Fachmanns. Auch
kleinste Schadstellen unbedingt ausbessern (lassen): Eindringende Feuchtigkeit führt fast immer zu teuren Folgeschäden.
2. Dachrinnen und Fallrohre gründlich von Herbstlaub und sonstigen Abfällen reinigen.
3. Nach Feuchtigkeitsspuren im Mauerwerk fahnden; auch kleinste Risse und Löcher sorgfältig verputzen.
4. Dichtigkeit von Türen und Fenstern über-prüfen, Abdichtungsleisten bei Bedarf er-neuern.
5. Heizungsanlage vom Fachmann warten lassen: Heizkessel reinigen, Brenner, Heizwasser und Kondensatleitungen checken.
6. Leitungsventile überprüfen – wo nötig, Dichtungen austauschen.
7. Wasser in Außenrohren und unbeheizten Räumen ablassen, Leitungen in frostgefährdeten Räumen (z.B. Keller) gut isolie-ren: Für Schäden durch geplatzte Rohre kommt meist keine Versicherung auf.

Extra-Tipp: Rechtzeitig mit Sand und Streusalz bevorraten. Der Eigentümer haftet in der Regel für Unfälle auf ungestreuten Bürgersteigen vor seinem Grundstück – Fahrlässigkeit kann hier richtig teuer werden!

- //www.baumagazin.de/4297